FANDOM


717-image02814.jpg Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen in Form von z. B. Presseberichten oder Literaturangaben) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Encyclopædia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diesen Hinweisbaustein, vorher jedoch nicht!

Don Zef Ramaj (* 13. Januar 1882 in Stublla (Kosovo); † 24. Dezember 1914 in Skopje) war ein katholischer Priester.

Leben

Er besuchte die Schule in Prizren und studierte dann katholische Theologie im Xaveriancollege der Jesuiten in Shkodra. Von 1905 bis 1907 studierte er katholische Theologie an der Universität Innsbruck und lebte im Canisianum Innsbruck.

Don Zef Ramaj war Pfarrer in Skopje, und auch Lehrer in der albanischen Pfarrschule in Skopje.

Don Zef Ramaj hat die westlichen Länder (besonders Österreich-Ungarn) über die schwierige Lage der Albaner in Mazedonien und Kosovo während der Balkankriege informiert und auch die Zeitungen, wie der Allgemeiner Tiroler Anzeiger vom 28. März 1913 zeigt. Don Zef Ramaj hat am 27. August 1910, einen Tag nach ihrer Geburt, ein Mädchen getauft, das später als Mutter Teresa bekannt wurde.

Don Zef Ramaj ist am 24. Dezember 1914 in Skopje an Typhus gestorben.


Fairytale kdmconfig Profil: Ramaj, Zef
Namen Ramaj, Don Zef; Ramaj, Josef; Ramovic, Josef
Beruf katholischer Priester
Persönliche Daten
Geburtsdatum 13. Januar 1882
Geburtsort Stublla (Kosovo)
Sterbedatum 24. Dezember 1914
Sterbeort Skopje
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.