FANDOM


717-image02814.jpg Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen in Form von z. B. Presseberichten oder Literaturangaben) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Encyclopædia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diesen Hinweisbaustein, vorher jedoch nicht!

Werner Gutzeit (* 1. Dezember 1932 in Kopenhagen) ist ein deutsch-dänischer Maler und Briefmarkenkünstler.

In Kopenhagen hat er zunächst eine Ausbildung zum Grafiker und Kunstmaler absolviert, danach hat er noch einen Abschluss in Pädagogik erworben. Zunächst arbeitete er als Grafiker und als Pädagoge. Seit 1982 ist er freischaffender Künstler. Er ist Mitbegründer des Heider Kunstvereins und hat viele Jahre eine Galerie in Delve (Dithmarschen) betrieben. Außerdem illustrierte er einige Bücher und entwarf Briefmarken und Jahreskalender für den dänischen Missionsrat.

Werner Gutzeit malt hauptsächlich kubistisch, weil der Kubismus seiner Sichtweise der Welt entspricht. Er spielt jedoch auch mit anderen Varianten. So hat er moderne Ikonen gemalt sowie impressionistisch anmutende Landschaften. Viele seiner Studien sind abstrakt.

Sein Markenzeichen ist seit den 1950er-Jahren der „Gänsefisch“, ein Fabelwesen, das in vielen seiner Bilder und Skulpturen zu finden ist. Neben Wendefiguren aus bemaltem Holz entwirft er auch Ton- und Gussskulpturen. Andere Motive, die in seinem Werk immer wieder vorkommen, sind Harlekin, Katze und Kürbis. Der Kürbis symbolisiert für Gutzeit die Vollkommenheit der Natur.

Weblinks



Fairytale kdmconfig Profil: Gutzeit, Werner
Beruf deutsch-dänischer Maler und Briefmarkenkünstler
Persönliche Daten
Geburtsdatum 1. Dezember 1932
Geburtsort Kopenhagen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.