Fandom


Weißrussland, Belorussland, weißrussisch Belarus, amtlich weißrussisch Respublika Belarus, deutsch Republik Weißrussland, Binnenstaat in Osteuropa, grenzt im Norden und Osten an Russland, im Süden an die Ukraine, im Westen an Polen und im Nordwesten an Litauen und Lettland. Das Land ist überwiegend bewohnt von russisch-orthodoxen Weißrussen. Weißrussland ist eine flachwellige Moränenlandschaft im Bereich der Osteuropäischen Ebene. Die Landwirtschaft ist auf Viehzucht (Rinder, Schweine) ausgerichtet; angebaut werden vor allem Futterpflanzen, Kartoffeln und Flachs. Etwa ein Drittel der Fläche ist bewaldet. Bodenschätze sind Kalisalze, Steinsalz, Torf, Erdöl und Erdgas. Traditionell sind Textil- und Holzindustrie. Daneben gibt es Fahrzeugbau, elektrotechnische, optische und chemische Industrie.

Geschichte Bearbeiten

Seit Beginn des 13. Jahrhunderts dehnten die Großfürsten von Litauen ihre Herrschaft auf Weißrussland aus. 1795 kam der größte Teil Weißrusslands zu Russland. Nach der Proklamation der Weißrussischen Sowjetrepublik 1918 gehörte das Land 1922 zu den Gründungsmitgliedern der Sowjetunion. Die 1919 im Versailler Vertrag an Polen abgetretenen westlichen Teile wurden 1939 als Folge des Hitler-Stalin-Paktes wieder der Sowjetunion angeschlossen. Weißrussland erklärte 1991 seine Unabhängigkeit. Nach der Verfassung von 1994 ist es eine präsidiale Republik. Staatspräsident wurde 1994 Alexander Lukaschenko (* 1954), durch umstrittene Wahlen 2001, 2006, 2010 und 2015 bestätigt. Unter seiner autokratischen Führung geriet das Land in eine außenpolitische Isolierung.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.