FANDOM


Dieser Artikelversuch ist ein Stub und stellt einen überarbeitungsbedürftigen Zwergartikel dar, dem noch viele Informationen fehlen. Du kannst der Encyclopædia helfen, indem du ihn erweiterst und nach der Beseitigung der Mängel diesen Hinweis entfernst.

Walter Stut ist ein Oberst a.D. der Bundeswehr

Laufbahn

Stut trat 1956 nach vierjährigem Dienst in der Polizei in die Bundeswehr ein. Er durchlief als Artillerieoffizier verschiedene Verwendungen, war Chef einer Batterie des Feldartillerieregiments 31 in Lüneburg sowie Bataillonskommandeur des Panzerartillerielehrbataillons 95 in Munster.[1] 1978 wurde er als Oberst Gruppenleiter der Abteilung VI 2 (Artillerie) im Heeresamt in Köln. Diesen Posten hatte er bis 1982 inne.[2]

1989 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. 1991 erhielt er die Meritorious Service Medal der Vereinigten Staaten "for meritorious service".[3]

Veröffentlichungen

  • Bekämpfung feindlicher gepanzerter Verbände durch die Artillerie, in: Wehrtechnik 12/1980, S. 89-92.
  • Die zukünftige Entwicklung der Artillerie.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hans-Joachim Krug: 25 Jahre Artillerie der Bundeswehr, Friedberg 1982, S. 133/146.
  2. Reinhard Teuber: Die Bundeswehr 1955-1995, Norderstedt 1996, S. 41.
  3. G0 22 GENERAL ORDERS HEADQUARTERS, S. 2


Fairytale kdmconfig Profil: Stut, Walter
Beruf deutscher Militär, Oberst aD
Persönliche Daten
Geburtsdatum 20. Jahrhundert
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.