FANDOM


WP8
Typ Verein
Gründer Fenja Braster, Claus Föttinger, Michael Kromm, Gertrud Peters, Christina Assmann, Hendrik Krawen, Andreas Gursky, Ulrich Sappok
Gründung 16.01.1992
Sitz Düsseldorf
Personen

Romano Granderath, Robert Pufleb, Niekohle Tzanakis

Schwerpunkt Künstlerverein
Website http://www.wp8.org

Das WP8 ist einer der am längsten bestehenden Künstlervereine in Düsseldorf. Er wurde am 16. Januar 1992 unter dem Namen „Freunde und Förderer von WP8 e. V.“ gegründet.

Geschichte

Es bildete sich bei diversen Treffen im Atelier Krawen/Braster eine Gruppe von Künstlern, die sich dort regelmäßig zum Fußgallgucken und künstlerischem Austausch trafen. Schnell wurde dieser Ort zu klein, so daß man auf die Suche nach geeigneteren Räumlichkeiten ging. Diese fand man schließlich in der Kölner Straße 73 am Worringer Platz in unmittelbarer Nähe vom Hauptbahnhof Düsseldorf. Die Mittel für die Vereinsgründung und Anmietung dieser Räume organisierten sich die Künstler in der Galerie Tabea Langenkamp mit einer Kunstauktion[1]. Gründungsmitglieder sind: Fenja Braster, Claus Föttinger, Michael Kromm, Gertrud Peters, Christina Assmann, Hendrik Krawen, Andreas Gursky und Ulrich Sappok[2].

Idee

Als unabhängiger, selbstverwalteter Ort von und für Künstler, die aus der Kunstakademie Düsseldorf und deren Umfeld stammen, finden seither Künstlertreffen und von Künstlern organisierte Veranstaltungen statt: Die WM-Bar (jeweils zur Fußball-WM oder-EM), Kunstausstellungen, Konzerte, Literaturabende, Night-Clubbing und mehr. Darüber hinaus gibt es neben spontanen Veranstaltungen vor Ort immer wieder auch Initiativen und Kooperationen zu extern veranstalteten Künstlerprojekten.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kunstauktion zu Gunsten des Projektes WP8. Abgerufen am 29. Mai 2015.
  2. Satzung WP8. Abgerufen am 29. Mai 2015.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.