FANDOM


717-image02814.jpg Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen in Form von z. B. Presseberichten oder Literaturangaben) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Encyclopædia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diesen Hinweisbaustein, vorher jedoch nicht!

Documentation

Pressebericht "Der Patriot", Lippstadt vom 23. Mai 1986:
Schrankenposten in Minden

Am 1. Nov. 1985 übernahm der Verein „Lippstädter Eisenbahn-Freunde 1984 e.V.“ das alte Torwärterhaus, Soesttor 42 von der Stadt Lippstadt zur monatlichen Miete von 100 DM.

Man begann sofort mit der Renovierung und Aufteilung der Räumlichkeiten für die einzelnen Abteilungen bzw. Sektionen.

Das ehem. Wohnzimmer (rechts) wird für die Modellbahn reserviert. Das ehem. Esszimmer (links) wird als Gesellschaftsraum hergerichtet: hier soll ein 2.-Klasse-Abteil aufgestellt werden. Die ehem. Küche (mitte links) wird wieder als Küche benutzt. Dahinter folgt das Badezimmer mit Toilette. Im letzten Raum (Abstellkammer) wird ein Fotolabor aufgebaut. In dem hinteren Raum rechts wird das Museum des LEF

mit verschiedenen Bahn-Arbeitsplätzen eingerichtet.

Im Obergeschoss gibt es je einen Raum für das Archiv, den Kassenwart und einen Raum zum Basteln. In dem großen Raum über dem Wohnzimmer wird ein Clubraum mit Theke installiert. Der Dachboden wird als Lager benutzt. Im Garten wird Platz für ein Freilichtmuseum sein.


Der Patriot, Freitag den 23. Mai 1986:
Bahnfreunde öffnen den Museumsraum

Lippstadt. Mit einem Tag der of­fenen Tür sind die Lippstädter Ei- senbahnfreunde diesmal beim Alt­stadtfest vertreten. Am Sonntag, 25. Mai 1986, steht das Vereinsheim im Torhaus, Soesttor 42,in der Zeit' von 10 bis 18 Uhr allen Eisenbahn­fans und den Freunden Lippstäd­ter Heimatgeschichte offen. Ge­zeigt wird an diesem Tag eine Aus­stellung über den Nordbahnhof, der demnächst wegen des Tangen­tenbaus abgerissen wird. Ferner haben die Besucher Gelegenheit,, den Museumsraum mit Original­teilen aus dem Nordbahnhof zu be­sichtigen. Dieser Raum wird gera­de hergerichtet. Die Eisenbahn­freunde bieten außerdem einen ei­genen Video-Film an mit dem Titel „Auf Schienen durch Lippstadt".

Werkzeuge

Bei technischen Fragen zu dieser Vorlage kannst du dich auch an die Vorlagenwerkstatt wenden. Inhaltliche Fragen und Vorschläge gehören zunächst auf die Diskussionsseite. Sie können ggf. auch an eine passende Redaktion, Portal usw. gerichtet werden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.