FANDOM


Die Grafen von Künigl zu Ehrenburg sind ein Adelsgeschlecht aus dem Süden Tirols. Ihr Prädikat führen sie auf ihren Stammsitz, dem Schloss Ehrenburg in Südtirol zurück. Häufig werden sie verkürzend als „Künigl“ wiedergegeben. Sie stellten einige wichtige Personen der tirolerischen und welschtirolerischen Geschichte, wie etwa Kaspar Ignaz von Künigl (1671–1747), Fürstbischof von Brixen. Die Grafen Künigl waren im 17. und 18. Jahrhundert Günstlinge der Habsburger; Johann Philipp Nerius Joseph Graf von Künigl war Erzieher von Kaiser Leopold II. Das Geschlecht ist bis heute existent. 2010 kam es zu einem Erbschaftsstreit um das Schloss Ehrenburg.[1]

Einzelnachweise

  1. http://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Lokal/Graf-Kuenigl-will-Schloss-Ehrenburg-verkaufen2
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.