FANDOM



Dieser Artikelversuch ist ein Stub und stellt einen überarbeitungsbedürftigen Zwergartikel dar, dem noch viele Informationen fehlen. Du kannst der Encyclopædia helfen, indem du ihn erweiterst und nach der Beseitigung der Mängel diesen Hinweis entfernst.

Urpi Wasi ist eine Kindertagesstätte und Primarschule für Kinder aus armen Familien in Cusco, Peru. Sie wurde im Jahr 1990 von der Schweizerin Barbara Casanova gegründet und geleitet.[1] Der Förderverein für das Urpi Wasi hat seinen Sitz in Oberwil bei Zug in der Schweiz.

"Urpi Wasi" heisst auf Deutsch Taubenhaus. Es ist ein Ausdruck in der einheimischen Sprache Quechua.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ein Heim, das keine lieblose Anstalt ist, Berner Zeitung, 24.07.2009
  2. Dort setzt die Arbeit des Projektes URPI WASI an abg. am 20. August 2014
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.