Fandom


Belege Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Das Troizki-Manöver ist ein Schachmotiv aus dem Bereich des Turmendspiels, welches erstmals von dem russischen Schachkomponisten Alexei Alexejewitsch Troizki veröffentlicht wurde.

Beispiel

In der Stellung möchte Weiß seinen Bauern auf a7 umwandeln. Es muss daher eine Möglichkeit geschaffen werden, den Turm mit Tempogewinn von a8 zu entfernen.

1. Kg6 Kg4
2. Kf6 Kf4
3. Ke6 Ke4
4. Kd6 Kd4
5. Kc6 Kc4

Der schwarze König bleibt in der Opposition. Falls 5.... Tc1+ läuft der weiße König über die a- und b-Linie solange auf den Turm zu, bis dieser keine Schachs mehr hat, wegziehen muss und anschließend der weiße Turm mit Schachgebot das Umwandlungsfeld freimachen kann. Das sofortige Annähern des weißen Königs nach b7 oder b6 scheitert. Schwarz bietet dann solange auf a1 und b1 Schach mit dem Turm, bis der weiße König die b-Linie wieder verlässt.

6. Tc8!

Schwarz ist gezwungen den Bauern zu schlagen, woraufhin Weiß ein entscheidendes Abzugsschach geben kann.

6. ...Txa7
7. Kb6+!

und Schwarz verliert den Turm und das Spiel.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.