FANDOM


Thimbleweed Park ist ein sich in der Entwicklung befindliches Point-and-Click-Adventure, das von Ron Gilbert und Gary Winnick über Crowdfunding ins Leben gerufen wurde. Es soll auf allen weit verbreiteten Plattformen, wie Linux, Mac OS X, Microsoft Windows, Android und iOS spielbar sein.

Finanzierung und Entwicklung

Am 18. November 2014 wurde bei Kickstarter das Projekt gegründet. Als Ziel waren 375.000 US-Dollar angesetzt, das bereits nach einer Woche durch über 10.000 Spender erreicht wurde. Darauf hin wurden von den Projektleitern weitere Ziele gesetzt, ab welcher Summe welche Zusatz-Features in das Spiel Einzug erhalten sollten.

Spendensumme Realisierung / Feature
375.000 $ Finanzierung des Projekts
425.000 $ Übersetzung des Spiels in die Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch
425.001 $ Dieser Gag wurde von den Projektleitern spontan eingefügt, als Boris Schneider-Johne seine kostenlosen Übersetzungsdienste angeboten hatte.[1]
525.000 $ Sprachausgabe
625.000 $ Portierung auf die mobilen Betriebssysteme Android und iOS

Die letzten beiden Ziele wurden nach Erreichen der Übersetzungs-Stufe ausgetauscht, da die Projektleiter eine Sprachausgabe als wichtiger eingestuft haben, als die Portierung auf mobile Geräte. Einen Monat nach dem Start wurde das Kickstarter-Projekt am 18. Dezember 2014 erfolgreich von 15.623 Spendern mit insgesamt 626.250 US-Dollar finanziert. Nach Gebühren von etwa 9 % an die Dienstleister Kickstarter und Amazon und Abzüglich der nicht gedeckten Zahlungen blieb dem Projekt am Schluss eine Summe von 564.162 US-Dollar.[2] Eine parallele Finanzierung über Paypal hat den Gründern weitere 8.000 US-Dollar eingebracht, die als Rücklage dienen sollen.[3]

Einzelne Spenden

Einzelne Spendenbeträge wurden auch währen der Finanzierungsphase mit bestimmten Gegenleistungen belohnt. So konnte man sich beispielsweise ab einem Betrag von 20 US-Dollar eine DRM-freie Kopie des Spiels sichern, sobald dies fertig gestellt ist. Ab einem Betrag von 25 US-Dollar konnte man sich scherzhaft von der Schuld freikaufen, falls man Raubkopien von Maniac Mansion oder Monkey Island in seiner Jugendzeit gespielt hat. Ab 50 US-Dollar erhielt man einen eigenen Eintrag im Telefonbuch im Spiel, welchen man sogar mit einem persönlichen Anrufbeantworterspruch ausstatten kann. Neben weiteren Merchandising-Artikeln konnte man sich ab einer Summe von 5.000 US-Dollar sogar einen personalisierten Charakter im Spiel zusichern oder ab 10.000 US-Dollar eine handgemachte Puppe eines Charakters im Spiel. Alle Beträge schlossen dabei immer alle Gegenleistungen der niedrigeren Beträge mit ein.

Entwicklungsphase

Das Spiel wird seit Anfang 2015 entwickelt und soll voraussichtlich Mitte 2016 fertiggestellt sein.

Entwickler

Spielprinzip und Handlung

Das Spiel soll vom Gedanken her ein Nachfolger von Maniac Mansion sein, welches das ersten Adventure dieses Genres darstellte. Dieses Spiel hatte neben viel Lob auch Kritik erhalten, da man sich in Situationen spielen konnte, in denen es unmöglich war, das Spiel noch zu Ende zu spielen. Solche Probleme soll es in Thimbleweed Park nicht geben. Vielmehr soll nicht einmal das Abspeichern von Spielsituationen notwendig sein, um alle Sequenzen und Varianten des Spiels erleben zu können.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. „Thimbleweed Park“ auf Kickstarter: Neues Pixel-Abenteuer vom „Monkey Island“-Macher
  2. 2,0 2,1 Projektseite bei Kickstarter
  3. Offizielles Blog über die Entwicklung
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.