FANDOM


Der Studiengang der Technoinformatik besteht als Brückenstudiengang aus circa gleichen Anteilen der Informatik und der Elektrotechnik und fokussiert die Technische Informatik. Er wurde an der Technische Universität Kaiserslautern als Diplomstudiengang für Neueinschreibungen bis Sommersemester 2005 angeboten.

Eine Abgrenzung zur Ingenieurinformatik ist fließend. Während das Grundstudium der Technoinformatik interdisziplinäre Grundlagen der Informatik, Elektrotechnik, Ingenieurmathematik und Physik vermittelt, erlaubt das Hauptstudium eine fachbereichsübergreifende Vertiefung in der Informatik und/oder Elektrotechnik. Die Technoinformatik grenzt sich von anderen Informatikstudiengänge durch Pflichtteile in klassischen Disziplinen der Elektro- und Automatisierungstechnik wie z. B. Elektronik, Regelungstechnik und Nachrichtentechnik ab.


Zu den Vertiefungen des Studiums zählen (Auswahl):

Praktische Informatik

Technische Informatik

Theoretische Informatik

  • Grundlagen der Programmierung
  • Programmierung und Simulation

Elektrotechnik


Je nach Vertiefung dienen Diplom-Technoinformatiker in der Praxis als Vermittler zwischen Experten der Informatik und der Elektrotechnik.

Siehe auch

Literatur

  •  Technische Universität Kaiserslautern: Studienführer Informatik. Technische Universität Kaiserslautern, Kaiserslautern 2005.

Weblinks

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.