FANDOM


717-image02814.jpg Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen in Form von z. B. Presseberichten oder Literaturangaben) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Encyclopædia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diesen Hinweisbaustein, vorher jedoch nicht!

Steffi Fuhrmann-Wróbel (polnisch Steffi Wróbel; * 30. April 1929 in Königlich-Dombrowka, Landkreis Oppeln) ist eine schlesische Mundartdichterin und Heimatdichterin.

Leben

Am 30. April 1929 wurde sie als Steffi Fuhrmann in Königlich-Dombrowka, Kreis Oppeln, als Tochter eines Försters geboren. Bedingt durch berufliche Versetzungen des Vaters wechselte der Wohnort in den ersten Lebensjahren der späteren Schriftstellerin häufig, ehe die Familie 1936 in die Försterei Klein Silsterwitz, Forstamt Zobten, Kreis Breslau gelangte und für sie zu Heimat wurde.

Nach dem Krieg, der Vater kam als kranker Mann aus derrussischen Kriegsgefangenschaft nach Schlesien zürick, kam die Familie wieder nach Silsterwitz und mußte nun für die polnische Försterei arbeitet, durften aber weiter in der Försterei wohnhaft bleiben.

Im Oktober 1947 heiratete Steffi Fuhrmann den polnischen Förster Wróbel, aus deren Ehe 5 Kinder hervoringen.

Nach der politischen Wende im Ostblock konnte Steffi Fuhrmann-Wróbel auch in auch in den "Deutschen Freundschaftskreisen" aktiv für Schlesien mitwirken und trifft sich in Waldenburg und Breslau regelmäßig zu kulturellen Veranstaltungen.

Fuhrmann-Wróbel ist noch immer aktives Mitglied der DSKG Breslau und gründete die Gesangsgruppe „Die Heimatsänger“, die in echten niederschlesischen Volkstrachten auftritt.

Werke

  • Steffis Geschichte: ich bin eine Deutsche in Polen [Jestem Niemką w Polsce : fragment mojego życia], Breslau [Wrocław], Deutsche Sozial-Kulturelle Gesellschaft in Breslau [Niemieckie Towarzystwo Kulturalno-Społeczne], 2013
  • Rund im a Zotaberg: Gedichte und Prosa, olsko-Niemiecki Ośrodek Badań nad Dziedzictwem Kulturowym Śląska Stowarzyszenia Historyków Sztuki, 2003 (?)
  • Is hoot's a nooch. Dichter in Schlesien, Selbstverlag, Zobten am Berge, 2001
  • mit August Lichter: Vum Zutaberge bis uf de Eule, Arbeitskreis Archiv für Schlesische Mundart in Baden-Württemberg, Lingen-Brögbern, 1999

Weblinks



Fairytale kdmconfig Profil: Fuhrmann-Wróbel, Steffi
Beruf schlesische Mundartdichterin und Heimatdichterin
Persönliche Daten
Geburtsdatum 30. April 1929
Geburtsort Königlich-Dombrowka
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.