FANDOM


Schwobarock ist eine Variante der Rockmusik mit Texten auf Schwäbisch oder in verwandten alemannischen Dialekten.

Hintergrund

Schwobarock ist zunächst Rockmusik in der 'Sprache des normalen/einfachen Volkes' in Schwaben und Umgebung, was auch die ursprüngliche Zielgruppe des Schwobarocks war[1]. In vielen Fällen wird dabei kein 'breiter Dialekt' benutzt. Stattdessen wird häufig das sogenannte Honoratiorenschwäbisch verwendet, d. h. Satzbau und Vokabular lehnen sich mehr oder weniger stark an das Hochdeutsche an. Kaum Überschneidungen gibt es jedoch mit der Musik der schwäbisch-alemannischen Fastnacht. Die Texte des Schwabenrocks sind von ernsthaft und sozialkritisch (z. B. Schwoißfuaß) bis humoristisch (Hank Häberle). In der schwäbisch-alemannischen Fastnacht dominieren die traditionelle Guggenmusik sowie Stimmungsmusik, die i. d. R. auf Hochdeutsch ist. Die Musik der Fasnacht ist stark davon geprägt, rhythmisch und tanzbar zu sein. Entsprechend wird Schwabenrock bei der Fasnacht auch kaum gespielt. Auch Künstler, deren Repertoire neben Rock z. T. auch andere Stilrichtungen spielen, wie z. B. der Country-, Blues- und Rock'n'Roll-Sänger Hank Häberle werden zum Schwobarock gezählt[2][3].

Geschichte

Rockmusik auf Schwäbisch erlangte erstmals ab 1975 Bekanntheit, als Wolle Kriwanek und Grachmusikoff bzw. Schwoißfuaß erste größere Erfolge feierten[4][5]. Beide Gruppen bestimmten lange Zeit das öffentliche Bild dieser Musikrichtung.

Nach großen Erfolgen[6] auch über das schwäbische Sprachgebiet hinaus ging das Interesse im Laufe der 1980er Jahre etwas zurück. Anfang der 1990er Jahre gab es einen Aufschwung[7] mit einer Reihe neuer Künstler und Bands. Während die ersten Bands des Schwabenrocks häufig sozialkritische und alternative Texte hatten, überraschten die neuen Akteure wie Hank Häberle und Wurzelsepp mit frechen Texten und viel Humor. Bands wie Pommfritz[8] treten aber seit Anfang der 1980er Jahre durchgehend auf.

Trends

Wirtschaftlich hat der Schwabenrock damit zu kämpfen, dass erstens das schwäbische Sprachgebiet begrenzt ist und zweitens die Verbreitung des Dialekts zurückgeht, gerade beim jüngeren städtischen Publikum. Jedoch profitieren sie vom starken Aufschwung des Schwäbischen in Kunst und Kultur allgemein, z. B. des schwäbischen Theaters[9] oder der Fasnet. Auch im Radio und Fernsehen finden sich heutzutage mehr schwäbische Sprachanteile als noch vor 1990, z. B. Dodokay oder Hannes und der Bürgermeister.

Daneben existieren eine Reihe von Freizeitbands in Baden-Württemberg, die ihre Musik dem Schwabenrock zurechnen, wie Rock & Rollinger[10], Odeng[11][12], Wendrsonn[13][14] und das Drommeldar Trio[15].

Einzelnachweise

  1. prointernet.de | Agentur für Internet und Design: Gaudi pur mit 'Dunkle Woiza Gäng' - SCHUSSENRIEDER Erlebnisbrauerei. In: www.schussenrieder.de. Abgerufen am 21. November 2016.
  2.  Südwest Presse Online-Dienste GmbH: Eine Stadt voller Rock und Pop. In: swp.de. 2016-10-24 (http://www.swp.de/goeppingen/lokales/landkreis_gp/eine-stadt-voller-rock-und-pop-13870835.html).
  3. Schwarzwälder Bote, Oberndorf, Germany: Nagold: Sie haben durchaus das Zeug für den Kriwanek-Thron - Nagold - Schwarzwälder Bote. In: www.schwarzwaelder-bote.de. Abgerufen am 21. November 2016.
  4. Roland Roth: Schwobarock - senga wia`s Maul gwachsa isch. Abgerufen am 21. November 2016.
  5. Schwobarock-Urgestein. In: www.lwv-eh.de. Abgerufen am 21. November 2016.
  6. SPIEGEL ONLINE, Hamburg Germany: Wolle Kriwanek: Der Schwabenrocker ist tot. In: SPIEGEL ONLINE. Abgerufen am 21. November 2016.
  7. BerndOnDrums-history. In: www.berndondrums.de. Abgerufen am 21. November 2016.
  8.  Südwest Presse Online-Dienste GmbH: Schwabenrock von Pomm Fritz | Südwest Presse Online. 2014-01-15 (http://www.swp.de/ehingen/lokales/ehingen/schwabenrock-von-pomm-fritz-6746854.html).
  9.  Südwest Presse Online-Dienste GmbH: Schwäbisches Theater ernst nehmen und nicht „verlachen“. In: swp.de. 2016-11-07 (http://www.swp.de/bietigheim/lokales/landkreis_ludwigsburg/schwaben-auf-den-brettern-der-theaterwelt-13948476.html).
  10.  Badische Zeitung: Endingen: Witziger Schwaben-Rock - badische-zeitung.de. (http://www.badische-zeitung.de/endingen/witziger-schwaben-rock--98423264.html).
  11. Mundart-Theater und "Schwobarock-Show". In: Gäubote. Abgerufen am 21. November 2016.
  12. Schwarzwälder Bote, Oberndorf, Germany: Oberreichenbach: Nicht einfach Lied an Lied - Oberreichenbach - Schwarzwälder Bote. In: www.schwarzwaelder-bote.de. Abgerufen am 21. November 2016.
  13.  Schwabenrock im Kulturkeller - Mühlacker - Pforzheimer Zeitung. (http://www.pz-news.de/muehlacker_artikel,-Schwabenrock-im-Kulturkeller-_arid,1080068.html).
  14.  Südwest Presse Online-Dienste GmbH: Heiterer Schwabenrock im Kirbachtal. In: swp.de. 2016-02-29 (http://www.swp.de/bietigheim/lokales/sachsenheim/heiterer-schwabenrock-im-kirbachtal-11904066.html).
  15.  Südwest Presse Online-Dienste GmbH: "Kompostierte Hirnfürze". In: swp.de. 2012-11-23 (http://www.swp.de/goeppingen/lokales/landkreis_gp/_kompostierte-hirnfuerze_-11314694.html).
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.