Fandom


Reichweitenangst (engl. Range Anxiety) ist die Angst des Fahrers (insbesondere beim Fahren mit einem Elektrofahrzeug), dass die Reichweite seines Fahrzeugs zur Beendigung der aktuellen Fahrt nicht ausreichend sein könnte, d. h. wegen leerer Batterie auf der Strecke liegen zu bleiben.[1][2] Hintergrund dieser Sorge ist, dass die Ladezustandsanzeigen in den Elektroautos sehr ungenau sind.

In Norwegen, wo Elektroautos sehr verbreitet sind, wurde 2013 der neue Begriff rekkeviddeangst vom Rat für Norwegische Sprache auf den zweiten Platz der Liste der „Worte des Jahres“ gewählt.[3][4]

Reichweitenverlängerer bzw. Range Extender, etwa in Form eines benzingetriebenen Stromgenerators, sollen dabei Abhilfe schaffen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ben Schott: Range Anxiety. In: The New York Times, January 15, 2009. Abgerufen am 2010-06-26. 
  2. Saqib Rahim: Will Lithium-Air Battery Rescue Electric Car Drivers From 'Range Anxiety'?. In: The New York Times, 2010-05-07. Abgerufen am 2010-06-26. 
  3. Eric Loveday: "Range Anxiety" in 2nd Place on Norway’s "Words of the Year" List. Inside EVs.
  4. Årets ord: sakte-tv (in Norwegian) via Quartz, Norway is starting to have more electric cars than it can handle.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.