FANDOM


RedPhone ist eine kostenlose Software für die Android-Plattform zum verschlüsselten Telefonieren. Es verwendet ZRTP für die Herstellung einer Ende-zu-Ende-verschlüsselten VoIP-Verbindung für das Gespräch. RedPhone wird von Open Whisper Systems entwickelt und unter der GPLv3 Lizenz veröffentlicht[1] und ist damit eins der wenigen frei verfügbaren Programme für verschlüsselte Telefonie auf Smartphones.

Technische Grundlagen

Verschlüsselte RedPhone-Verbindungen erfordern auf beiden Seiten die Verwendung der RedPhone-App oder kompatibler Software. Mit Geräten unter dem Apple-Betriebssystem iOS können verschlüsselte Telefonate geführt werden, wenn dort die Signal-Software installiert ist.[2] Alle Gespräche werden über ein verbundenes WLAN oder eine mobile Datenverbindung geführt.[3]

Open Whisper Systems planen RedPhone und TextSecure in einer Anwendung zu vereinen.

Verbreitung und Bedeutung

RedPhone und TextSecure spielten während des Aufkommens des Arabischen Frühlings eine Rolle für die Kommunikation der Protestierenden.[4] In der Eröffnungsrede bei der SXSW 2014 lobte NSA-Aufdecker Edward Snowden die Anwendungen von Open Whisper Systems für deren einfache Benutzung.[5][6]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Open Whisper Systems: RedPhone. Abgerufen am 2015-01-14.
  2. Andy Greenberg: Your iPhone Can Finally Make Free, Encrypted Calls. Wired. 29. Juli 2014.
  3. Jon Evans: Talk Private To Me: Free, Worldwide, Encrypted Voice Calls With Signal For iPhone. In: TechCrunch. AOL. 29. Juli 2014.
  4. Robert Lemos: An App for Dissidents. MIT Technology Review. 2011-02-15.
  5. Max Eddy: Snowden to SXSW: Here's How To Keep The NSA Out Of Your Stuff. PC Magazine: SecurityWatch. 2014-03-11. Abgerufen am 2014-03-16.
  6. Hanno Böck: Snowden empfiehlt Textsecure und Redphone. Golem.de. 2014-03-11.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.