FANDOM


(erg)
K (Schützte „Rapefugees“: BrisantesThema. (‎[edit=autoconfirmed] (unbeschränkt) ‎[move=sysop] (unbeschränkt)))
 
(14 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
<noinclude>
+
__INDEX__
{{Löschantragstext|tag=7|monat=Dezember|jahr=2016|titel=Rapefugees|text=SLA ("Unsinn") mit Einsprüchen ("Einspruch! Der Begriff existiert, Gerichte haben sich damit befasst. Was ist jetzt daran Unsinn?") und ("'''auch Einspruch'''. Belege und Ausbau wäre aber zu wünschen.") in LA umgewandelt. - [[Benutzer:Karsten11|Karsten11]] ([[Benutzer Diskussion:Karsten11|Diskussion]]) 11:37, 7. Dez. 2016 (CET)}}
+
'''Rapefugees''' ist ein [[Kofferwort]], das die englischsprachigen Begriffe ''Rape'' und ''Refugees'', [[Vergewaltigung]] und [[Flüchtling]]e, zu ''Vergewaltigerflüchtling'' verbindet. Das Wort wurde als [[Politisches Schlagwort|politisches Schlagwort]] von [[Rechtspopulismus|rechtspopulistischen Bewegungen]] eingeführt und etabliert.
----</noinclude>
 
   
'''Rapefugees''' ist ein [[Kofferwort]], das die englischsprachigen Begriffe ''Rape'' und ''Refugees'' und , [[Vergewaltigung]] und [[Flüchtling]]e zu ''Vergewaltigerflüchtling'' verbindet. [[Lutz Bachmann]] trug Anfang 2016 einen T-Shirt mit der Aufschrift ''Rapefugees not welcome – Stay Away'', welches dem ''Refugees Welcome – Bring your Families'' Logo ähnelt. Der Begriff bzw. Logos mit dem Begriff Rapefugee sollen auf [[Sexuelle Übergriffe in der Silvesternacht 2015/16]] hinweisen.<ref>[https://www.welt.de/politik/deutschland/article150828327/Gruener-zeigt-Bachmann-wegen-Volksverhetzung-an.html Grüner zeigt Bachmann wegen Volksverhetzung an] auf welt.de</ref> Die NPD verwendete den Begriff auf ihren Wahlplakaten. Die Verwendung des Begriffs führte mehrfach zu Strafanzeigen wegen Volksverhetzung beispielsweise gegen Lutz Bachmann oder die NPD Mecklenburg Vorpommern. In den jeweiligen Verfahren wurde durch die Staatsanwaltschaften festgestellt, dass der Begriff nicht als volksverhetzend eingestuft wird bzw. kein Anfangsverdacht für Volksverhetzung gegeben ist.<ref>[http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/selten-strafe-gegen-volksverhetzung-trotz-haeufiger-anzeigen-14056508.html Der neue Volkssport Volksverhetzung] auf FAZ.net</ref><ref>[http://www.endstation-rechts.de/news/kategorie/npd/artikel/keine-rapefugees-wird-npd-werbeplakat-ein-fall-fuer-den-staatsanwalt.html „Keine Rapefugees“: Wird NPD-Werbeplakat ein Fall für den Staatsanwalt?] Enstation rechts</ref><ref>[http://www.n-tv.de/politik/Pegida-Chef-wegen-Volksverhetzung-angezeigt-article16734751.html "Rapefugees not welcome"] auf n-tv.de</ref>
+
[[Lutz Bachmann]] trug Anfang 2016 ein T-Shirt mit der Aufschrift ''Rapefugees not welcome – Stay Away'', welches dem ''Refugees Welcome – Bring your Families'' Logo ähnelt. Der Begriff bzw. Logos mit dem Begriff Rapefugee sollen auf [[Sexuelle Übergriffe in der Silvesternacht 2015/16]] hinweisen, die durch Gruppen junger Männer vornehmlich aus dem nordafrikanischen und arabischen Raum begangen wurden.<ref>[https://www.welt.de/politik/deutschland/article150828327/Gruener-zeigt-Bachmann-wegen-Volksverhetzung-an.html Grüner zeigt Bachmann wegen Volksverhetzung an] auf welt.de</ref><ref>[http://nypost.com/2016/01/10/germans-slam-rapefugees-in-wake-of-mass-sexual-attack/ Germans clash over 'rapefugees' who carried out mass sex attack] New York Post</ref> Die NPD verwendete den Begriff auf ihren Wahlplakaten.<ref>[http://www.bbc.com/news/world-europe-37254420 Germany election: AfD tests Merkel in eastern region] Bild auf BBC.com</ref> Die Verwendung des Begriffs führte mehrfach zu Strafanzeigen wegen [[Volksverhetzung]] beispielsweise gegen Lutz Bachmann oder die NPD Mecklenburg-Vorpommern. In den jeweiligen Verfahren wurde durch die Staatsanwaltschaften festgestellt, dass der Begriff nicht als volksverhetzend eingestuft wird bzw. kein Anfangsverdacht für Volksverhetzung gegeben ist.<ref>[http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/selten-strafe-gegen-volksverhetzung-trotz-haeufiger-anzeigen-14056508.html Der neue Volkssport Volksverhetzung] auf FAZ.net</ref><ref>[http://www.endstation-rechts.de/news/kategorie/npd/artikel/keine-rapefugees-wird-npd-werbeplakat-ein-fall-fuer-den-staatsanwalt.html „Keine Rapefugees“: Wird NPD-Werbeplakat ein Fall für den Staatsanwalt?] Endstation rechts</ref><ref>[http://www.n-tv.de/politik/Pegida-Chef-wegen-Volksverhetzung-angezeigt-article16734751.html "Rapefugees not welcome"] auf n-tv.de</ref> Der Begriff, ursprünglich entstanden im deutschen Sprachraum, fand seinen Weg auch ins englischsprachige Ausland.<ref>[http://www.dailymail.co.uk/news/article-3800478/Race-hate-stickers-saying-Rapefugees-not-welcome-appear-South-Shields.html Race-hate stickers appear on lamp posts and bus stops in coastal town saying 'Rapefugees not welcome'] auf DailyMail.co.uk</ref> Rapefugee steht zur Wahl zum [[Unwort des Jahres (Deutschland)|Unwort des Jahres]] 2016.<ref>[http://www.journal-frankfurt.de/journal_news/Panorama-2/Rapefugee-Saeuberung-Biodeutscher-Unwort-des-Jahres-2016-gesucht-28158.html Rapefugee, Säuberung, Biodeutscher,... „Unwort des Jahres 2016“ gesucht] journal-frankfurt.de</ref> Das Kofferwort ist auch im Dezember 2016 erschienenen ''Wörterbuch des besorgen Bürgers'' enthalten.<ref>[https://detektor.fm/gesellschaft/woerterbuch-des-besorgten-buergers Gesellschaft Wörterbuch des besorgten Bürgers: Im Nebel der Rhetorik], detektor.fm, 8. Dezember 2016</ref>
   
 
== Einzelnachweise ==
 
== Einzelnachweise ==
 
<references />
 
<references />
  +
[[Kategorie:Rechtspopulismus]]
  +
[[Kategorie:Politisches Schlagwort| ]]

Aktuelle Version vom 10. Dezember 2016, 12:07 Uhr

Rapefugees ist ein Kofferwort, das die englischsprachigen Begriffe Rape und Refugees, Vergewaltigung und Flüchtlinge, zu Vergewaltigerflüchtling verbindet. Das Wort wurde als politisches Schlagwort von rechtspopulistischen Bewegungen eingeführt und etabliert.

Lutz Bachmann trug Anfang 2016 ein T-Shirt mit der Aufschrift Rapefugees not welcome – Stay Away, welches dem Refugees Welcome – Bring your Families Logo ähnelt. Der Begriff bzw. Logos mit dem Begriff Rapefugee sollen auf Sexuelle Übergriffe in der Silvesternacht 2015/16 hinweisen, die durch Gruppen junger Männer vornehmlich aus dem nordafrikanischen und arabischen Raum begangen wurden.[1][2] Die NPD verwendete den Begriff auf ihren Wahlplakaten.[3] Die Verwendung des Begriffs führte mehrfach zu Strafanzeigen wegen Volksverhetzung beispielsweise gegen Lutz Bachmann oder die NPD Mecklenburg-Vorpommern. In den jeweiligen Verfahren wurde durch die Staatsanwaltschaften festgestellt, dass der Begriff nicht als volksverhetzend eingestuft wird bzw. kein Anfangsverdacht für Volksverhetzung gegeben ist.[4][5][6] Der Begriff, ursprünglich entstanden im deutschen Sprachraum, fand seinen Weg auch ins englischsprachige Ausland.[7] Rapefugee steht zur Wahl zum Unwort des Jahres 2016.[8] Das Kofferwort ist auch im Dezember 2016 erschienenen Wörterbuch des besorgen Bürgers enthalten.[9]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Grüner zeigt Bachmann wegen Volksverhetzung an auf welt.de
  2. Germans clash over 'rapefugees' who carried out mass sex attack New York Post
  3. Germany election: AfD tests Merkel in eastern region Bild auf BBC.com
  4. Der neue Volkssport Volksverhetzung auf FAZ.net
  5. „Keine Rapefugees“: Wird NPD-Werbeplakat ein Fall für den Staatsanwalt? Endstation rechts
  6. "Rapefugees not welcome" auf n-tv.de
  7. Race-hate stickers appear on lamp posts and bus stops in coastal town saying 'Rapefugees not welcome' auf DailyMail.co.uk
  8. Rapefugee, Säuberung, Biodeutscher,... „Unwort des Jahres 2016“ gesucht journal-frankfurt.de
  9. Gesellschaft Wörterbuch des besorgten Bürgers: Im Nebel der Rhetorik, detektor.fm, 8. Dezember 2016
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.