Encyclopædia Wiki
Advertisement

Der Querdenker-Award wird jährlich vom Querdenker-Club an besonders kreative Vordenker und innovative Unternehmen verliehen, die ausgetretene Pfade verlassen haben und neue Wege gegangen sind.[1] Zudem werden Persönlichkeiten mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Geschichte[]

Der Querdenker-Award wurde 2010 von Otmar Ehrl, dem Gründer und Vorsitzenden des Querdenker-Clubs, ins Leben gerufen.

Design[]

Das Design der Awards-Skulptur von Roland Judex entworfen. Das dreidimensionale Querdenker-Logo, das in einem komplizierten Sinterverfahren hergestellt wird, steht auf einem Sockel aus schwarzem Schiefer.

Auswahlverfahren[]

Für den Award können sich Unternehmen, Organisationen oder Personen einer der sechs Preiskategorien bewerben. Die Bewerbung ist für Unternehmen gestaffelt nach der Mitarbeiterzahl kostenpflichtig.[2] Nach Ablauf der Bewerbungsfrist nominiert eine Jury fünf Finalisten. Diese werden auf der Webseite des Querdenker-Award vorgestellt und zur Online-Abstimmung freigegeben. Eine Hauptjury mit Mitgliedern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Sport, Musik, Medien und Kultur wählt in jeder Kategorie einen Gewinner. Die Online-Abstimmung zählt als eine Stimme.

Preisverleihung[]

Im Rahmen einer Galaveranstaltung werden die Preisträger bekanntgegeben und ausgezeichnet.

Preisträger seit 2010[]

Preisträger 2013[]

Ehrenpreis: Günther Jauch
Ehrenpreis: Maria Furtwängler
Ehrenpreis: Peter Maffay

Preisträger 2012[]

Kategorie Vordenker: Allgäuer Überlandwerk GmbH
Kategorie Innovation: VARTA Storage GmbH
Kategorie Erfinder: Felix Schaller
Kategorie Start-up: LED Profilelement GmbH
Kategorie Hidden Champion: Kinderzentren Kunterbunt gGmbH
Kategorie Marktführer: SorTech AG
Ehrenpreis: Marcel Reif[3]
Ehrenpreis: Michael „Bully“ Herbig[4]

Preisträger 2011[]

Kategorie Vordenker: Audio Mobil Elektronik GmbH
Kategorie Innovation: XBright Systemhandel GmbH
Kategorie Erfinder: Eduard Heindl
Kategorie Start-up: Tavarlin AG
Kategorie Hidden Champion: BoD – Books on Demand GmbH[5]
Kategorie Marktführer: GLS Bank
Ehrenpreis: Herlinde Koelbl
Ehrenpreis: Hannes Jaenicke[6]
Ehrenpreis: Til Schweiger

Preisträger 2010[]

Kategorie Vordenker: Michael und Ursula Sladek
Kategorie Produkte: thoni mara
Kategorie Unternehmen: KU64
Ehrenpreis: Uli Hoeneß[7]

Moderation[]

2013: Mirjam Weichselbraun und Otmar Ehrl
2012: Rommy Arndt und Otmar Ehrl
2011: Nicole Noevers und Otmar Ehrl
2010: Otmar Ehrl

Veranstaltungsorte[]

2013: BMW Welt, München
2012: BMW Welt, München
2011: Bavaria Filmstudios, München
2010: BMW Pavillon Lenbachplatz, München

Weblinks[]

Offizielle Website

Einzelnachweise[]

Advertisement