FANDOM


Der Poststreik in Deutschland 2015 ist ein unbefristeter Arbeitskampf der Gewerkschaft Ver.di mit der Deutschen Post AG im Juni und Juli 2015. Die Gewerkschaft Ver.di vertritt darin etwa 140.000 Beschäftigte der Post, von denen sich laut Ver.di rund 32.000 Beschäftigte im Ausstand befinden. Starttermin für den unbefristeten Streik war der 8. Juni 2015.

Hintergrund

Im Mittelpunkt steht die Tatsache, dass die Post zum Jahresbeginn 2015 insgesamt 49 neue Regionalgesellschaften im Paketgeschäft gegründet hat, deren heute rund 6500 Mitarbeiter schlechter bezahlt werden als die Kollegen im Post-Haustarif. Das lehnt Ver.di ab. Die neuen Gesellschaften verstoßen aus Sicht von Verdi gegen einen Vertrag, in dem sich die Post verpflichtet hatte, Fremdvergaben zu beschränken.

Auswirkungen

Bei einer Meinungsumfrage gaben insgesamt 42 Prozent von 1370 Befragten an, durch den Tarifkonflikt bereits wichtige Post zu spät erhalten zu haben.[1]

Einzelnachweise

  1. Fortschritte bei Post-Tarifrunde - "beide Seiten bemüht". Focus online (abgerufen am 5. Juli 2015)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.