Fandom


Posteo ist ein im Jahr 2009 gegründeter Anbieter eines kostenpflichtigen Webmail-Services und ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Berlin,[1] das verschlüsselte E-Mail-Dienste anbietet. Der Dienst wurde im Jahr 2013 in den deutschen Medien vor allem bekannt,[2][3] nachdem die Enthüllungen Edward Snowdens rund um die NSA-Überwachung die Debatte über sichere E-Mail-Dienstleistungen und E-Mail-Verschlüsselung befördert hatten und der US-amerikanische Anbieter Lavabit geschlossen wurde.[4][5][6][7][8]

Bei Posteo sind sowohl Anmeldung als auch Bezahlung anonym möglich. Die Übertragungen sind mit SSL verschlüsselt. Auch auf den in Deutschland befindlichen Servern liegen die Daten verschlüsselt vor. [9] Dies steht im Gegensatz zu anderen großen Webmail-Anbietern. Zur Energieversorgung nutzt Posteo „echte[n] Ökostrom von Greenpeace Energy“.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 [1]
  2. faz.net
  3. spiegel.de
  4. augsburger-allgemeinde.de
  5. spiegel.de
  6. faz.net
  7. handelsblatt.com
  8. taz.de
  9. Posteo: Datenschutz – Motivation und Details. 6. August 2013, abgerufen am 9. August 2013 (Skriptfehler).
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.