FANDOM


Die PQ4R-Methode zum effektiven Lesen stammt von Slavin (1994)[1] und ähnelt der SQ3R-Methode zum effektiven Lesen.[2] In Anlehnung daran soll die TQ3L-Methode die Zuhör- und Lernfähigkeit verbessern.[3]

Die Bezeichnung PQ4R-Methode weist auf folgende 6 Schritte hin:[4][5]

  • Preview (Vorprüfung): Das Inhaltsverzeichnis, den Klappentext, die Zusammenfassung oder Passagen überfliegen.
  • Questions (Fragen): Konkrete Fragen zu den Abschnitten des Textes formulieren.
  • Read (lesen): Lesen mit dem Ziel die Fragen zu beantworten.
  • Reflect (Nachdenken): Versuch Beispiele für den Inhalt zu finden.
  • Recite (Wiedergeben): Schriftlich die Fragen aus dem Gedächtnis beantworten.
  • Review (Rückblick): Gedanklich nochmals die wichtigsten Punkte des Textes zusammenfassen und die Fragen beantworten.

Einzelnachweise

  1.  Janet Allen: More Tools for Teaching Content Literacy. Stenhouse Publishers, 2008, ISBN 978-1-57110-771-8, S. 22 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  2.  Heiko Burchert & Sven Sohr: Praxis des wissenschaftlichen Arbeitens. Eine anwendungsorientierte Einführung. 2. Auflage. Oldenburg, München 2008, ISBN 978-3-486-58648-0, S. 54 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  3.  Steffen Pluntke: Lehrrettungsassistent und Dozent im Rettungsdienst. Für die Aus- und Weiterbildung. Springer, Berlin 2013, ISBN 978-3-642-34939-3, S. 73 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  4.  Horst O. Mayer: Einführung in die Wahrnehmungs-, Lern- und Werbe-Psychologie. 2. Auflage. Oldenbourg, München 2005, ISBN 3-486-57675-5, S. 154 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  5.  Friedrich Rost: Lern- und Arbeitstechniken für das Studium. 4. Auflage. Springer, Wiesbaden 2004, ISBN 978-3-531-14454-2, S. 187, doi:10.1007/978-3-322-97117-3 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.