FANDOM


Ottfried Stopka (* 20. Februar 1937 in Königsfließ) ist ein ehemaliger deutscher Rennfahrer und Unternehmer.

Ottfried Stopka Profil

Ottfried Stopka

Leben

Ottfried Stopka, ältestes von sieben Kindern, kam nach Kriegswirren und Flucht nach Steinhagen bei Bielefeld. 1960 gründete er mit 23 Jahren als jüngster Kfz-Meister in Bielefeld-Hillegossen auf einer Tankstelle in der Nähe der Autobahn das Unternehmen Auto-Sport-Stopka. Er beschäftigte sich mit dem Verkauf und der Reparatur von Fahrzeugen der Marke British-Leyland.

Im Jahr 1965 heiratete er seine Frau Siegrid, die am 11. Dezember 2008 verstarb. Mit ihr hatte er eine Tochter und einen Sohn.

Neben dem Aufbau seiner Firma, die er über die Jahrzehnte zu einem Autohaus für sportliche Automobile aufbaute, begann Stopka im Jahr 1966 als Automobil-Rennfahrer. Zunächst mit seinem Triumph Spitfire und später mit einem von Alfa Romeo Deutschland unterstützten Werkswagen vom Typ GTA, errang er Erfolge auf Rennstrecken in Europa.

1972 gab er den Rennsport auf, Familie und Geschäft waren ihm wichtiger. Seine neue Leidenschaft wurde die Fliegerei.

Im Jahr 2008 zog er sich aus dem Unternehmen zurück und übergab es an den Partner Rolf Nagel und seinen Sohn Alexander. Unter dem Namen Stopka gibt es Autohäuser in Bielefeld (Stammhaus mit den Marken Jaguar und Maserati), Münster und Hannover.

Literatur

Im Jahr 2013 präsentierte Ottfried Stopka mit dem Journalisten Reiner Toppmöller seine Lebensgeschichte unter dem Titel Mein Leben am Limit in Buchform der Öffentlichkeit.

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.