FANDOM


Ein Originalthema ist ein musikalisches Thema,[1] das einem Variationswerk zugrunde liegt, und das häufig bereits durch eine Nennung im Titel der Komposition als vom Komponisten selbst stammendes („eigenes“) Thema erkenntlich ist. Nicht bei allen Variationswerken („Thema und Variationen“) nach einem Originalthema kommt dies auch im Titel zum Ausdruck, wie zum Beispiel den Variations sérieuses Op. 54 von Felix Mendelssohn, deren Hauptthema ebenfalls vom Komponisten stammt. ‚Variationen über ein eigenes Thema‘ sind beispielsweise auch die Variationen für Orchester von Arnold Schönberg.

Beispiele

Weitere Beispiele für Variationen nach Originalthemen sind die Variationen und Fuge über ein Originalthema fis-Moll op. 73 für Orgel von Max Reger, die Enigma-Variationen (Variations on an Original Theme) von Edward Elgar, Sechs Variationen über ein Originalthema op. 2 (1800) von Carl Maria von Weber, die Symphonischen Variationen über ein Originalthema für grosses Orchester op. 78 von Antonín Dvořák, die Variationen über ein eigenes Thema op. 21/1 (1861) von Johannes Brahms sowie verschiedene Klaviervariationen (darunter die 32 Variationen über ein eigenes Thema in c-Moll)[2] von Ludwig van Beethoven.

Kuriosa

Ein Kuriosum sind die 104 Variationen über ein Originalthema von 104 Tacten von Simon Sechter, über dessen Nachlass Constantin von Wurzbach schreibt: „Das Jahr 1833 liefert ein eigenthümliches Werk, ein Beispiel von zäher Ausdauer, dabei aber auch von staunenswerthen Kenntnissen. Die Aufgabe war: 104 Variationen über ein Originalthema von 104 Tacten. Diese Selbstgeißelung mußte dem Manne denn doch am Ende selbst peinlich geworden sein, denn die letzte Variation am 27. October schließt mit dem Ausrufe: ‚Gott sei Dank!‘“[3]

Siehe auch

Literatur

  • Julian Littlewood: The Variations of Johannes Brahms. (Poetics of Music). 2004 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Einzelnachweise und Fußnoten

  1. Ein Thema ist ein musikalischer Baustein, ein musikalisches Motiv oder kleines Musikstück als Basis für ein Variationswerk; vgl. die Definition für Thema in: Jean-Jacques Nattiez: Music and Discourse: Toward a Semiology of Music. 1990, Seite 158: Vorlage:"-en (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche)
  2. vgl. Martin Geck: Ludwig van Beethoven (E-Book Monographie). 2013 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche)
  3. Constantin von Wurzbach: Sechter, Simon. In: Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich. 33. Theil. Kaiserlich-königliche Hof- und Staatsdruckerei, Wien 1877, S. 250–260 (Digitalisat). Hier S. 259.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.