FANDOM


Olaf Kaltenborn (* 8. Februar 1965 in Mannheim) ist ein deutscher Publizist und Journalist.

Leben

Kaltenborn absolvierte 1992 bis 1993 ein Volontariat bei der Berliner Zeitung. 2000 wurde er an der Universität Essen zum Dr. phil. promoviert. Von 1997 bis 2003 war er Autor für die Süddeutsche Zeitung in den Ressorts Innenpolitik, Seite 2, Feuilleton, SZ am Wochenende sowie für die Neue Zürcher Zeitung. 2001 bis 2003 war er Berater für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Universität Witten/Herdecke; außerdem war er Gründungsmitglied des Masterstudienganges „Architektur und Medienmanagement“ an der Fachhochschule Bochum. 2001 gründete er das populärwissenschaftliche Wissenschaftsmagazin Transfer – Wissenschaft im Ruhrgebiet und war bis 2005 zusammen mit Holger Elfes dessen Chefredakteur. 2003 bis 2006 war er als Abteilungsleiter Kommunikation der Universität Witten/Herdecke tätig und Mitglied der erweiterten Universitätsleitung. Seit 2006 ist er Leiter des Bereichs Marketing und Kommunikation der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Sprecher der Universität.

Werke

  • Monografien: Das Künstliche Leben - Die Grundlagen der Dritten Kultur. Reihe Übergänge, Bd. 45, Wilhelm Fink Verlag, München 2001
  • Magische Orte - Eine neue Beschaulichkeit des Reisens im Ruhrgebiet. Klartext-Verlag, Essen, 2003

Weblinks


Fairytale kdmconfig Profil: Kaltenborn, Olaf
Beruf deutscher Publizist und Journalist
Persönliche Daten
Geburtsdatum 8. Februar 1965
Geburtsort Mannheim


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.