Fandom


Nord|irland, N-Teil der Insel Irland, Teil von Großbritannien und Nordirland, 14.144 km², 1,66 Mio. Ew. (davon rd. 38 % kath. Christen, rd. 25 % Protestanten [bes. Presbyterianer], über 17 % Anglikaner); Hptst.: Belfast. 26 Distrikte. Anbau von Gerste, Hafer, Kartoffeln. Ind.: u. a. Textilien, Maschinen, Schiffbau, Elektrotechnik, Nahrungsmittel.

Geschichte: 1920 wurden die mehrheitlich prot. Grafschaften Ulsters unter Gewährung eines Autonomiestatus (Parlament und eigene Reg.) vom übrigen, mehrheitlich kath. Irland getrennt und im Rahmen einer Union mit Großbritannien verbunden. Soziale und religiöse Spannungen zw. beiden Volksgruppen steigerten sich ab 1969 zum Bürgerkrieg. Die brit. Reg. verlegte 1969 Truppen nach N. und nahm dieses später unter direkte Verwaltung. Verf.modelle auf der Basis der Teilhabe aller an der Macht sollten auf der polit. Ebene den Konflikt einer Lösung näher bringen. Dem Terror der kath. ↑IRA begegnete die prot. ↑UDA (Ulster Defence Association) mit Gegenterror. Zur Erzielung einer polit. Lösung erklärten beide Gruppen 1994 einen Gewaltverzicht, den die IRA 1996 beendete, Juli 1997 aber wieder aufnahm. Allparteienverhandlungen (seit 1995, Vertreter der ir. und brit. Reg., Repräsentanten der nordir. Protestanten und Katholiken) führten am 10. 4. 1998 zur Unterzeichnung eines von starken Kompromissen geprägten Friedensabkommens, das am 22. 5. 1998 in einem Referendum von der gesamtir. Bev. angenommen wurde. Die Wahl eines Regionalparlaments, das am 1. 7. 1998 zusammentrat, war ein erster Schritt zur Verwirklichung des Friedensabkommens, dessen Umsetzung nach neuen terrorist. Anschlägen 1999 stockte. Im Dezember 1999 nahm eine nordirische Regionalregierung unter D. Trimble (Erster Minister) ihre Arbeit auf (Beendigung der britischen Direktherrschaft). Angesichts der Weigerung der IRA, ihrer Entwaffnung zu »britischen Bedingungen« nachzukommen, suspendierte die britische Regierung im Februar 2000 die Autonomie Nordirlands. Nach Einlenken der IRA wurde die nordirische Regionalregierung im Mai 2000 wieder eingesetzt, 2002 erneut suspendiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.