Fandom


Nora Sänger (*1982) ist eine deutsche Sängerin, Songwriterin, Gesanglehrerin und Schauspielerin aus Hamburg.

Werdegang

Nora Sänger verbringt die ersten Kinderjahre im Ruhrgebiet, bevor sie 1991 mit ihrer Familie in die nördliche Lüneburger Heide zieht. Schon im frühen Kindesalter beschließt Nora Sänger, Sängerin zu werden. Mit 6 Jahren beginnt sie, Blockflöte und Noten schreiben zu lernen, was es ihr ermöglicht, erste eigene Melodien zu komponieren. Im Alter von 14 Jahren bekommt Nora Sänger das erste Mal Gesangsunterricht.

Nach dem Abitur 2002 widmet sie sich vollkommen der Musik, nimmt intensiv Gesangs- und Klavierunterricht, taucht in das Schreiben eigener Songs ein - einige der Songs, die sie damals schrieb spielt sie bis heute, z.B. ihren Titel Seeking You. Von 2003 bis 2006 studiert sie Pop- und Jazzgesang an der SängerAkademie Hamburg.

Hier lernt sie Olliwood, damals Schlagzeuger bei der norddeutschen Kultband Torfrock kennen. Gemeinsam arbeiten Nora und Olliwood an Noras Songs, und veröffentlichen im März 2007 das nicht mehr erhältliche Album "LeoNora". "LeoNora" ist Nora Sängers damaliger Künstlername, da sie ihren Geburtsnamen Sänger für eine Sängerin ihrer eigenen Aussage nach peinlich findet. Also entscheidet sie sich für eine Kombination aus ihrem Sternzeichen (Löwe) und ihrem Vornamen Nora.

Durch "LeoNora" schaffen es Nora Sänger und Olliwood in den folgenden Jahren, sich in der Hamburger Musikszene zu vernetzen, sie spielen - mal im Duo, mal mit Unterstützung weiterer Musiker - diverse Clubgigs und Events. Mit ihrem Pseudonym kann sich Nora jedoch nicht anfreunden, und so entscheidet sie 2008, dass "LeoNora" der Projektname sein soll, sie nennt sich selbst von nun an Nora Sänger.

2009 nimmt Nora am renommierten Popkurs der Hochschule für Musik und Theater Hamburg teil.

Nach einem vergeblichen Versuch, "LeoNora" unter neuem Namen ("Tasty Dish") in ein Bandprojekt umzuändern, beenden Nora Sänger und Olliwood ihre Zusammenarbeit im Mai 2011.

Nach einer kreativen Pause nimmt Nora Sänger Anfang 2012 die Arbeit an ihrer Musik wieder auf. Spielt - jetzt komplett Solo - einige Gigs, und veröffentlicht im Oktober '12 die EP Transition mit vier ihrer Balladen, die sie völlig allein am Klavier einspielt und -singt. Die Reaktion ihres Publikums auf "Transition" ist überraschend positiv, die Hörer empfinden hier eine nie vorher da gewesene musikalische Authentizität.

Schon etwa ein Jahr vor der Veröffentlichung von "Transition" spielt Nora mit dem Gedanken, musikalisch in eine Folk/Country-Richtung zu gehen - bei einem Studiojob 2011 lernt sie zufällig Countrymusiker Nils Tuxen kennen, eine Begegnung, die ihrer Idee eindeutig auf die Sprünge helfen würde. Doch zu diesem Zeitpunkt empfindet Nora Sänger eine künstlerische Notwendigkeit, als Singer-Songwriter auf sich selbst gestellt zu sein, und sich ohne weitere Musiker auf der Bühne auszuprobieren.[1]

Mit dem Anbruch des Jahres 2013 jedoch ist Nora Sänger klar, dass sie nun wieder daran arbeiten möchte, ihre Songs musikalisch aus zu arrangieren. Inspiriert von den Singer-Songwritern und Folk-Rock-Musikern des Kalifornien der späten 60er und frühen 70er Jahre wie Carole King, Joni Mitchell, Crosby, Stills and Nash oder James Taylor kann sie das aufstrebende Hamburger Produzententeam Drei 30 um Jo Varain, sowie Nils Tuxen für sich begeistern. Im Februar 2014 veröffentlicht Nora Sänger die im Soundhafen Studio Hamburg live eingespielte EP Need To Get Going, die sich bei diversen kleineren Radiosendern zum Überraschungserfolg mausert.[2]

Bis Ende des Jahres 2014 ist Nora Sänger erneut mit Drei 30 und Nils Tuxen im Studio, um ein Album zu produzieren, welches den Angaben nach im Februar 2015 veröffentlicht werden soll.

Film & TV

Neben der Musik hegt Nora Sänger ein ausgeprägtes Interesse an Film und Schauspielerei. So nimmt sie seit 2007 immer wieder bei unterschiedlichen Lehrern Schauspielunterricht, 2008 studiert sie für einen Monat an der New York Film Academy in Los Angeles. Nebst diversen Kurzfilmproduktionen, an denen Nora Sänger mitwirkt, ist sie 2010 in der Sat 1-Produktion Mein Song für dich zu sehen, und spielt im Jahr 2013 im Hauptcast des ZDF-Musicals Nur Eine Nacht die Rolle "Merina" an der Seite von Yvonne Catterfeld und Pasquale Aleardi.[3]

Diskografie

  • 2007 LeoNora (Album, nicht mehr erhältlich)
  • 2012 Transition (EP)
  • 2014 Need To Get Going (EP)

Musikalische Einflüsse

Zu Nora Sängers musikalischen Einflüssen gehören hauptsächlich drei Strömungen:

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Nora Sänger Musikalische Neuorientierung abg. am 10. November 2014
  2. Artiberlin.de: NORA SÄNGER - Need To Get Going abg. am 10. November 2014
  3. Nora Sänger in der Internet Movie Database abg. am 10. November 2014


Fairytale kdmconfig Profil: Sänger, Nora
Persönliche Daten
Geburtsdatum 1982
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.