FANDOM


niiu ist eine individualisierbare News-App der niiu publishing GmbH für das iPad. Leser stellen sich aus verschiedenen Medien die gewünschten News nach ihren persönlichen Interessen zusammen. Dafür stehen den Nutzern Inhalte von rund 30 Content-Partnern, mit denen niiu Lizenzverträge hat, zur Verfügung. Dazu zählen Tageszeitungen, Fachmagazine, Society-News und Zeitschriften. So sind zum Beispiel das Hamburger Abendblatt, die Berliner Morgenpost, die BZ, Welt, Bild, das Manager Magazin und der Tagesspiegel über niiu abrufbar[1]. Die jeweilige Artikelzusammenstellung baut sich zum Beispiel aus dem Regionalteil der BZ, dem Sportteil der Bild, dem Politikteil der Welt, dem Wirtschaftsteil des Manager Magazins und Society-Meldungen der Grazia oder OK auf. Welche Informationen von welchem Medium stammen, entscheidet der Leser selbst. Das Aufsuchen und Filtern der Nachrichten und ihrer Anbieter erledigt die App.

Entwicklung

Ursprünglich wurde niiu 2009 als 24-seitige Printversion[2] (zwei Seiten Online-Themen, 20 Seiten Nachrichten und zwei Seiten Anzeigen[3]) entwickelt, die vom Leser individuell aus 18 Zeitungstiteln und über 600 Onlinemedien zusammengestellt werden konnte[4]. Die Zeitung wurde als revolutionäres Konzept[5] aufgenommen, Kritiker verwiesen allerdings auch darauf, dass gerade die Zielgruppe der jungen Leute Onlinemedien gegenüber Zeitungen aufgrund der Aktualität und Anpassungsmöglichkeiten an ihre eigenen Bedürfnisse bevorzugen[6]. 2011 wurde niiu aufgrund organisatorischer Komplexitäten in der Umsetzung sowie der Einführung mobiler Endgeräte umgestellt[7]. Ab 2012 wurde die Entwicklung der digitalen Version vorangetrieben[8]. 2013 folgte dann der Release der jetzigen, digitalen iOS-Version. Mit dem ersten Update im August 2013 wurde die Anzahl der auswählbaren Themen erhöht und deren Offline-Zugriff ermöglicht. Alle Artikel sind zudem auf Facebook, Twitter und via E-Mail teilbar. Im September 2013 stand die Aktualisierung auf das iOS 7 Betriebssystem im Mittelpunkt.

Die Anzahl der Content-Partner soll stetig erweitert werden. Bisher ist die App in 28 Ländern in deutscher Sprache erhältlich.

Hintergrund

niiu wird von der niiu Publishing GmbH in Berlin entwickelt. Die beiden Gründer Wanja S. Oberhof und Hendrik Tiedemann kennen sich seit Jugendzeiten und setzten ihr Projekt in Form der niiu-Printzeitung zusammen an der Universität um. Im April 2013 brachte die niiu publishing GmbH ihr einstiges Zeitungsprodukt als digitale App auf den Markt. Sie steht seit dem 2. April 2013 im App Store zum Download bereit[9].

Im August 2013 erhielten die Gründer eine zweite Finanzierung ihrer ehemaligen Investoren.

Weblinks

https://www.niiu.de

Einzelnachweise

  1. https://www.niiu.de/partnerverlage
  2. http://medialdigital.de/2009/10/13/personalisierte-zeitung-niuu-wegweisend-oder-zum-scheitern-verurteilt/
  3. http://www.ifra.net/blogs/posts/2010/04/14/what-is-new-niiu-is-new
  4. http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/die-wunschzeitung-will-den-markt-erobern-id2450781.html
  5. http://journalisten.dk/node/16218
  6. http://content.time.com/time/business/article/0,8599,1931356,00.html
  7. http://www.taz.de/!64512/
  8. http://www.gruenderszene.de/interviews/niiu-comeback
  9. http://www.internetworld.de/Nachrichten/Mobile/Mobile-Services/Individualisierte-Tageszeitung-Niiu-startet-als-iPad-Anwendung-Neue-App-neues-Glueck-74989.html
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.