Fandom


Muhammad Ali (* 17. Januar 1942 in Louisville, Kentucky als Cassius Marcellus Clay Jr.; † 3. Juni 2016 in Scottsdale[1]) war ein ehemaliger US-amerikanischer Boxer. Er gehörte zu den bedeutendsten Schwergewichtsboxern und herausragendsten Athleten des 20. Jahrhunderts und wurde 1999 vom Internationalen Olympischen Komitee zum „Sportler des Jahrhunderts“ gewählt.[2]

Auch außerhalb des Boxrings sorgte Ali für Schlagzeilen. So lehnte er öffentlich den Vietnamkrieg ab, verweigerte den Wehrdienst und unterstützte die Emanzipationsbewegung der Afroamerikaner in den 1960er Jahren. Der Kampf Rumble in the Jungle gegen George Foreman und die Kämpfe Fight of the Century und Thrilla in Manila gegen Joe Frazier gelten als Klassiker unter den Schwergewichtskämpfen.

Einzelnachweise

  1. A.J. Perez, Josh Peter: Boxing legend Muhammad Ali dies at 74. In: USA Today vom 4. Juni 2016, abgerufen am 4. Juni 2016.
  2. „rasscass BIOGRAFIEN; Muhammad Ali“ Artikel auf Focus Online.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.