Fandom


Der Sportverein Mega-Lada Togliatti ist ein Klub der russischen Speedway-Profiliga, der vom russischen Automobil-Konzern Lada gesponsert wird. Der Sitz des Sportvereins ist in Togliatti in der Oblast Samara. Gegründet wurde der Klub im Jahr 1967.

Im modernen Speedway-Stadion von Togliatti fanden auch schon wichtige internationale Rennen im Speedway und Eisspeedway statt, wie Finalläufe zur Speedway-Europameisterschaft und WM-Finalläufe im Eisspeedway. Das Anatoli-Stepanow-Stadion[1] des Sportclub Mega-Lada Togliatti mit 15.000 Sitzplätzen ist international bekannt.[2]

Unter den bedeutenden Mitgliedern des Speedway-Clubs ist auch der mehrfache Weltmeister Daniil Iwanow[3]. Er fuhr mit seiner Maschine das Feuer der XXII. Olympischen Winterspiele im Jahr 2014 über das Eis auf dem Gebiet des Service- und Touristenkomplexes Togliatti.[4] Bis heute ist das Eis-Team "Mega-Lada" drei Mal Meister in der russischen Super League.

Sport-Fachschule Speedway Mega-Lada

Mit der Unterstützung der Regierung wurde 2006 durch den Präsidenten des Sportvereins Mega-Lada Anatoli Stepanow eine Sport-Fachschule Speedway gegründet. Die Schulmaschinen sind mit Motoren von 50 bis 500 cm³ ausgerüstet und die Rahmen auf das Alter der jungen Fahrer abgestimmt. Bekannter Nachwuchsfahrer der Fachschule ist Emil Damirowitsch Saifutdinow, er wurde Junioren-Weltmeister 2007 und 2008.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. NIGHT of the JUMPs Togliatti 2012
  2. http://speedwayeuro.com/togliatti.html
  3. Daniil Iwanowauf speedwek.com
  4. http://torchrelay.sochi2014.com/en/news-the-olympic-flame-was-driven-across-the-ice-on-a-motorcycle-in-togliatti
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.