Fandom


Maria-Jolanda Boselli (* 1960 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Autorin und Publizistin.

Leben

Boselli hat Romanistik und evangelische Theologie studiert. Als freie Redakteurin hat sie in Zeitschriften und Medien veröffentlicht. Ihre Schwerpunktthemen waren dabei Reisen, Familie, Design, Architektur und LifeStyle. Lange Jahre war sie als Pressereferentin im Sozialen Bereich tätig. Heute führt sie eine Agentur für Pressearbeit und Eventmanagement in München. Unter dem Autorennamen Marie Bastide schreibt sie Kurzgeschichten und Kriminalromane sowie Lyrik in Deutsch und ihrer Vatersprache, Italienisch.

Boselli ist Mitglied und Presseverantwortliche der Autorinnenvereinigung e.v.

Artikel in Anthologien

  • "Freiwilligenzentren auf Schatzsuche". In: Jahrbuch des Deutschen Caritasverbandes 2004 (2003), ISBN 3-9809087-7-1
  • "Leben im Alter - Wohnen nach Maß". In: Jahrbuch des Deutschen Caritasverbandes 2010 (2009) ISBN 0069-0570
  • „SMS-Gedichte“ in Nymphenspiegel Band V, Aus den Gärten, Lyrik, Prosa und Geschichten, Hrsg. Ralf Sartori, Verlag buch&media, ISBN 978-3-86520-356-4
  • „SMS-Gedichte“ in Die neue Isar, Band VI der Reihe Nymphenspiegel, Hrsg, Ralf Sartori, Verlag buch&media, ISBN 978-3-86520-381-6
  • „Weihnachten oder das Ende der Wünsche“, in X-Mas Stories, Hrsg. MedienFabrik Gesellschaft für Medien- und Verlagsservices mbH, Verlag MexxBooks MachEinBuch, ISBN 9781456471071
  • „Auf der Höhe von Salzburg fange ich wieder an zu atmen“ und „Verlier den Himmel nicht, Katarina“ in der Anthologie „Jetzt bin ich hier“, erschienen im Verlag 3.0, ISBN 978-3-944343-54-9

Fachliteratur Erfolgreiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Bayern, Co-Autor Alexander Gregory, Hrsg. EBW München, . Aufl. 2013 ISBN 978-3-930865-54-0

Krimis

  • Kriminalnovelle „Sturz ins Bodenlose“ Sony Readerclub Sommergeschichten 2011

Preise

Belege Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

1. Preis beim Goldbroiler Kriminalwettbewerb 2011 mit dem Kurzkrimi „Kein Kinderlied.“

Weblinks

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.