FANDOM


Kira Claudi (* 29. September 1994) ist eine deutsche Skilangläuferin und Rollski-Spezialistin.[1] Sie startet für den LBC Banfetal.[2]

Werdegang

Bevor Claudi ihr internationales Debüt im Rollerski-Weltcup gab startete sie 2006 bei den Deutschen Rollerskimeisterschaften in Seiffen. Sie gewann im Sprint und im Berglauf die Goldmedaille in der Klasse Schüler. Ein Jahr später gewann sie wieder bei den Deutschen Rollerskimeisterschaften in der Klasse Schüler in Seiffen den Sprint und wurde dritter im Berglauf. 2008 gewann sie bei den Deutschen Rollerskimeisterschaften in Ruhla in Berglauf wieder in der Klasse Schüler. Sie gab am 18. Juli 2009 ihr internationales Debüt im Rollerski-Weltcup der Juniorinnen in Markkleeberg. Gleich im ersten Weltcupjahr gewann sie im griechischen Thessaloniki den 0,2 km Sprint Freistil und belegte in der Gesamtwertung den siebten Platz. Bei ihren ersten Rollerski-Juniorenweltmeisterschaften 2009 in Piglio kam sie im 0,2-km-Sprint auf den fünften Platz und im 5 km klassisch Berglauf auf den achten Platz. Bei den Deutschen Rollerskimeisterschaften 2009 in Seiffen gewann sie in Klasse Jugend den Berglauf und in Wiesloch den Massenstart.

In der Saison 2010 konnte sie beim Weltcup im Schwarzwald wieder den 0,2 km Sprint Freistil gewinnen. Am Ende der Saison gewann sie den Gesamtweltcup.[3] In Schmallenberg gewann sie 2010 die Deutschen Rollerskimeisterschaften auf der Flachstrecke in Klasse Jugend. In der Saison 2011 gelang ihr in Bessans der dritte Platz im 15 km Freistil Massenstart und in Markkleeberg der zweite Platz im Sprint Freistil. In der Gesamtwertung belegte sie den siebenten Platz. Bei den Rollerski-Juniorenweltmeisterschaften 2011 in Aure/Kristiansund kam sie im 10 km klassisch Berglauf auf den 14. Platz, im 24 km Freistil Massenstart hat sie das Rennen nicht beendet. Zusammen mit Tina Willert, Sabine Wallner gewann sie die Bronzemedaille in der Staffel und im Sprint kam als 10. ins Ziel. In der Saison 2012 wurde sie einmal dritter in Markkleeberg im Sprint und einmal zweiter in Toblach im 6 km klassisch. Sie wurde in der Gesamtwertung sechster. Zu beginn der Saison 2013 wurde sie in Oroslavje dritter und ein paar Wochen später wurde sie zweiter in Tripoli. Im weiteren Verlauf der Saison wiederholte sie ihren Erfolg und stand dreimal auf dem Podest. In der Gesamtwertung kam sie auf den dritten Platz. Bei den Rollerski-Juniorenweltmeisterschaften 2013 in Bad Peterstal wurde Claudi im 12,5-km-Freistil achte, im Sprint Freistil Fünfte, im Team Sprint Freistil mit Tina Willert vierte und im 11 km klassisch Massenstart Berglauf 13.

Die Saison 2014 verlief ebenfalls sehr erfolgreich, denn sie stand viermal auf dem Podest. Beim Saisonfinale in Val di Fiemme gewann sie im Team Sprint Freistil zusammen mit Anna Rockstroh und kam in der Gesamtwertung auf den zweiten Platz. Bei den Deutschen Rollerskimeisterschaften 2014 in Seiffen gewann sie den Berglauf und in Stadthagen die 18-km-Flachstrecke in der Klasse Junioren.

Erfolge

Rollerski Juniorenweltmeisterschaften

  • Piglio 2009: 5. 0,2 km Sprint Freistil, 8. 5 km klassisch Berglauf
  • Aure/Kristiansund 2011: 14. 10 km klassisch Berglauf, DNF 24 km Freistil Massenstart, 3. Staffel
  • Bad Peterstal 2013: 8. 12,5 km Freistil, 5. Sprint Freistil, 4. Team Sprint Freistil

Weltcup

  • 17 Podestplätze, davon 3 Siege:
Datum Ort Land Disziplin
Junioren Weltcup
01 27 September 2009 Thessaloniki Griechenland 0,2 km Sprint Freistil
02 24. Juli 2010 Schwarzwald Deutschland 0,2 km Sprint Freistil
03 21. September 2014 Val di Fiemme Italien Team Sprint Freistil
  • Weltcupplatzierungen
Saison Gesamt
Junioren Weltcup
2009 7.
2010 1.
2011 7.
2012 6.
2013 3.
2014 2.

Privat

Claudi lebt in Bad Laasphe und besuchte dorte das Gymnasium Schloss Wittgenstein.[4] Kiras Brüder Jan und Torben treten ebenfalls im Rollerski-Weltcup an.[5]

Auszeichnungen

  • Bad Laaspher Sportler des Jahres 2010 in der Kategorie Publikumspreis[6]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kira mit tollem Endspurt, erneut abgerufen am 26. März 2014
  2. Willkommen beim LBC Banfetal!, abgerufen am 26. März 2014
  3. Rollski Weltcup Finale: Kira Claudi Gesamtsiegerin, erneut abgerufen am 26. März 2014
  4. Spitzensportler am Gymnasium Schloss Wittgenstein
  5. Erfolgsserie beim Rollski-Weltcup in Markkleeberg weiter ausgebaut, erneut abgerufen am 26. März 2014
  6. Publikumspreis für Kira Claudi, abgerufen am 4. Mai 2015


Fairytale kdmconfig Profil: Claudi, Kira
Beruf deutsche Skilangläuferin
Persönliche Daten
Geburtsdatum 29. September 1994
Geburtsort Deutschland
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.