Fandom


Kim Seidler (* 1. Januar 1983 in Kiel); ist eine deutsche Schauspielerin, Sängerin, Filmproduzentin
Kim Seidler

Kim Seidler

und Drehbuchautorin. Zudem ist sie als Coach für Körpersprache und Stimme tätig.

Leben und Karriere

Kim Seidler besuchte die Stage School und erlernte die Schauspielkunst an der Freien Schauspielschule Hamburg.[1][2] Ihr Theaterdebüt gab sie mit 14 Jahren als Pechmarie an der Niederdeutschen Bühne in Ahrensburg und ihr Filmdebüt 2006 in der Hauptrolle Mabasha in dem gleichnamigen Kurzfilm.

Neben der Schauspieltätigkeit sammelte sie als Technikerin und Abendregisseurin beim International Comedy Festival in Melbourne sowie als Regieassistentin an den Hamburger Kammerspielen und am Altonaer Theater Produktionserfahrungen. Nach einigen Jahren Berufserfahrung im Schauspiel und Musical im Genre Comedy, Komödie, Drama und Musiktheater an diversen deutschen Bühnen, sowie im Theatermanagement, absolvierte sie ein Bachelor-Studium in Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspsychologie an der Europäischen Fernhochschule Hamburg und arbeitete als Headhunterin von Führungskräften.

Seit 2014 produziert sie die Webserie „Bratzenkinder“, die April 2015 online gehen wird. Einen Trailer gibt es bereits bei youtube zu sehen. Die einzelnen Folgen werden als Kurzfilme vor der Online-Stellung auf internationalen Kurzfilmfestivals gezeigt.

Filmografie (Auswahl)

  • 2014: Bratzenkinder (Webserie)
  • 2014: Der andere Weg (Kurzfilm)
  • 2014: Mieten, kaufen, wohnen (Doku-Serie)
  • 2014: Samenraub (Kurzfilm)
  • 2014: Beziehungsspagat (Kurzfilm)
  • 2013: Mein dunkles Geheimnis (Fiction Reality - Serie)
  • 2013: Doppelmoral (Kurzfilm)
  • 2011: Späte Mädchen (Kurzfilm)
  • 2010: Emotionsgeister (Kurzfilm)
  • 2010: Nicht en vogue (Kurzfilm)
  • 2010: Hab ich das laut gesagt? (Kurzfilm)
  • 2008: Wilmenrod (Fernsehfilm)
  • 2007: Die kleinen Dinge des Lebens (Fernsehfilm)
  • 2007: Im Gehege (Fernsehfilm)
  • 2007: Elvis und der Kommissar (Fernsehserie)
  • 2006: Mabasha (Kurzfilm)
  • 2002: SQ-1 Dance (Musik-Clip)

Theater (Auswahl)

  • 2012: Loriots Dramatische Werke, Komödie Kassel
  • 2011: Abba Hallo 2, Komödie Kassel
  • 2010: Loriots Dramatische Werke, Theater Worpswede
  • 2010: Abba Hallo!, Theaterschiff Bremen
  • 2009: Piaf - der Spatz von Paris, Komödie Kassel
  • 2008: Männerbeschaffungsmaßnahmen, Hamburger Kammerspiele
  • 2007: Othello darf nicht platzen, Komödie Kassel
  • 2007: Sleeping Around, Polittbüro
  • 2007: Heimweh nach St. Pauli, Engelsaal
  • 2006: Zitronennette, Engelsaal
  • 2004: Gott & Company, Deutsches Schauspielhaus

Hörbücher

  • 2014: Erst Aschenputtel... dann Prinzessin, Neptunikum Verlag

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Seidler als Absolventin 2007, Freie Schauspielschule Hamburg
  2. Seidler als Absolventin der Stage School Hamburg


Fairytale kdmconfig Profil: Kim Seidler
Namen Seidler, Kim Esther (vollständiger Name)
Beruf deutsche Schauspielerin und Produzentin
Persönliche Daten
Geburtsdatum 01. Januar 1983
Geburtsort Kiel
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.