FANDOM


Bei Katastrophenschutzfahrzeugen handelt es sich um Einsatzfahrzeuge welche bei Gefahrensituationen, in denen der Selbstschutz der Bevölkerung nicht mehr gegeben ist, den verschiedensten am Katastrophenschutz beteiligten Einheiten und Einrichtungen auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene zur Verfügung stehen, mit dem Ziel die Bevölkerung vor auftretenden Gefahren und Schäden zu schützen.

Bundesebene

Auf Bundesebene stellt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in Zusammenarbeit mit den zuständigen Landesbehörden ergänzende Einsatzfahrzeuge zur Verfügung, die dem Katastrophenschutz dienen. Die Ausstattung und der Einsatzbereich ergeben sich anhand der Gefahrensituation, unterteilt in die Bereiche Brandschutz, ABC-Schutz, Sanitätswesen und Betreuung der Bevölkerung.[1]

Diese Gefahrensituationen berücksichtigend, teilt das Ausstattungskonzept des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe die Fahrzeuge in zwei Aufgabenbereiche ein. Zum einen in einen Kernbereich mit den Aufgabenstellungen Abwehr von chemischer, biologischer, radiologischer und nuklearer Gefahrenlagen, CBRN-Gefahrenlagen, mittels Erkundungs- und Messfahrzeugen sowie Fahrzeugen zur Dekontamination von Personen, Ünterstützung der örtlichen Kräfte bei der Bewältigung ihrer Aufgaben im Katastrophenfall durch Fahrzeuge mit Spezialmesstechnik, analytische Task Force (ATF), und mit Fahrzeugen zur Bewältigung einer größeren Anzahl von Verletzten, medizinische Task Force (MTF).[2]

Hinzu kommen standardisierte Fahrzeuge, als ergänzende Unterstützungskomponente, die dem Schutz der Bevölkerung insgesamt dienen, wie beispielsweise Löschgruppenfahrzeuge, Gerätewagen und Krankentransportwagen. Die darin enthaltenen Fahrzeuge sind standardisiert. Die Länder besitzen jedoch die Möglichkeit, diese im Rahmen ihres Ergänzungsvolumens an die örtlich vorherrschenden Gegebenheiten anzupassen.[2]

Ergänzende Einsatzfahrzeuge des Bundes

Einsatzfahrzeug Kürzel Beschreibung
Einsatzfahrzeuge für CBRN*-Lagen *(Chemisch, Biologisch, Radiologisch, Nuklear)
Gerätewagen Dekontamination Personal GW Dekon P MAN, Typ 10.163 LAEC/L 26
CBRN-Erkundungswagen CBRN ErkW FIAT, Typ Ducato-Maxi L2B, 2,8 i.d TD
Einsatzfahrzeuge Medizinische Task Force (MTF)
Kommandowagen KdoW Mercedes Benz, Typ Sprinter 316 CDI
Gerätewagen Behandlung GW Beh Keine näheren Angaben verfügbar.
Gerätewagen Dekontamination Verletzter GW Dekon V Keine näheren Angaben verfügbar.
Gerätewagen Sanität GW San MAN, Typ TGL 10.220 4x2 BB
MAN, Typ TGL 10.220 4x2 BB (Euro 6)
Mercedes Benz, Typ Sprinter 519 CDI
Mannschaftstransportwagen Behandlung MTW Beh Mercedes-Benz, Typ Sprinter 316 CDI
Gerätewagen Logistik GW Log Keine näheren Angaben verfügbar.
Mannschaftstransportwagen Dekontamination Verletzter MTW Dekon V Keine näheren Angaben verfügbar.
Krankentransportwagen Typ B KTW Typ B Daimler-Chrysler, Typ 313 CDI/35 Sprinter
Einsatzfahrzeuge Analytische Task Force (ATF)
Einsatzleitwagen ATF ELW ATF Mercedes-Benz, Typ Sprinter 516 CDI
Gerätewagen ATF GW ATF MAN, Typ TGM 13.250 4x4 BL-FW
Fahrzeuge zur Unterstützung
Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz LF-KatS MAN, Typ TGM 13.250 4x4 BL FW
Mercedes Benz, Typ Atego 1326 AF
Schlauchwagen Katastrophenschutz SW-KatS Keine näheren Angaben verfügbar.
Gerätewagen Betreuung GW Bt Keine näheren Angaben verfügbar.
Mannschaftstransportwagen Betreuung MTW Bt Keine näheren Angaben verfügbar.
Krankentransportwagen Typ B KTW Typ B Keine näheren Angaben verfügbar.

Landesebene

Die Verteilung der Fahrzeuge auf Landesebene erfolgt in der Regel souverän durch die Bundesländer und deren Katastrophenschutzbehörden. Unterstützte Organisationen können beispielsweise Feuerwehren, der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sein.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. BBK: Katastrophenschutz im Zivilschutz. Abgerufen am 23. Dezember 2015.
  2. 2,0 2,1 BBK: Ergänzende Ausstattung des Bundes für den Katastrophenschutz. Abgerufen am 23. Dezember 2015.
  3. BBK: Einsatzfahrzeuge und Ausstattung. Abgerufen am 23. Dezember 2015.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.