FANDOM


Jens Carl Hannig (* 21. August 1975 in Gießen) ist ein deutscher Politikwissenschaftler.

Ausbildung und Beruf

Nach dem Abitur 1996 am Laubach-Kolleg in Laubach studierte er nach seinem Wehrdienst beim Panzergrenadierbataillon 391 in Bad Salzungen Politikwissenschaft, Neuere und Neueste Geschichte und Jura an der Philipps-Universität. 2005 erfolgte der Abschluss des Studiums mit dem akademischen Grad Magister Artium. Von 2005/2006 bis 2010 war Hannig freier wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Projektgruppe Neukonzeption/Neugestaltung des Militärhistorisches Museum der Bundeswehr in Dresden. Seit 2011 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter von Peter Tauber, MdB und seit 2014 dessen Büroleiter des Bundestagsbüros. Hannig veröffentlichte 2013 als Co-Autor von Peter Tauber den ersten Social Media-Leitfaden eines Bundestagsabgeordneten.

Hannig ist der Urenkel des deutschen Bildhauers Julius Robert Hannig.

Er ist verheiratet, römisch-katholisch und Vater von zwei Töchtern.

Schriften

  • Struktur und Funktionsweise des Bundespräsidialamtes, Magisterarbeit, Marburg 2005
  • Das Kriegsende in Sachsen 1945 und seine Rezeption in der Gegenwart im Lichte der Bombardierung Dresdens, in: Niedersen, Uwe (Hg.): Soldaten an der Elbe. US-Armee, Wehrmacht, Rote Armee und Zivilisten am Ende des Zweiten Weltkrieges, 1. Aufl., Dresden und Torgau 2008, S. 254-263.
  • Peter Tauber, Jens Carl Hannig: Social Media Leitfaden 2013, Soziale Medien in der politischen Kommunikation, UBG, Rheinach 2013


Fairytale kdmconfig Profil: Hannig, Jens Carl
Namen Hannig, Jens Carl (vollständiger Name)
Beruf deutscher Politikwissenschaftler
Persönliche Daten
Geburtsdatum 21. August 1975
Geburtsort Gießen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.