Fandom


Jürg Opprecht (* 1951) ist ein Schweizer Elektroingenieur, Unternehmer und privater Entwicklungshelfer und Kleinkreditgeber in Kirgistan, Ruanda und Nicaragua.

Leben

Opprecht wuchs in der Nähe von Zürich auf, wo sein Vater Paul Opprecht die Maschinenfabrik Soudronic in Bergdietikon aufgebaut hatte. Mit 18 Jahren will er eine Gottesbegegnung gehabt haben, die ihn nach biblischen Werten suchen ließ. Er studierte Elektrotechnik und arbeitete auch in der Firma seines Vaters. 1997 verkaufte die Familie die Firma, das erlöste Geld investierte er in verschiedene Unternehmen, so in der Firma Titus Immobilien AG.[1] Bei Investitionen in der Telekommunikationsbranche verlor er viel Geld, dagegen wurde die Investition von 30 Millionen Schweizer Franken in das 5-Sterne-Hotel Lenkerhof in Lenk im Simmental im Jahr 2000 ein Erfolg. 2005 wurde dieses Hotel von Gault-Millau Schweiz und dem Partner IWC (International Watch Company) zum Hotel des Jahres gekürt.[2][3]

2012 und 2014 war er Mitorganisator des Forums christlicher Führungskräfte in Bern.[4][5]

Er ist verheiratet mit Doris Eidenbenz, sie haben vier erwachsene Kinder und wohnen in Muri BE.

Stiftung BPN

Eine Reise nach Kirgistan 1997 öffnete ihm die Augen für die Not der Arbeitslosen und Armen in diesem Land. 2005 gründete er die gemeinnützige Stiftung "Business Professional Network" (BPN). Sie fördert Handwerker in Entwicklungs- und Schwellenländern mittels Schulung, Beratung und Darlehen, damit sie zu eigenständigen Unternehmern mit langfristigen Zielen werden. Seither hat seine Stiftung BPN bewirkt, dass in Kirgistan, Ruanda und Nicaragua 420 Unternehmen mit 7500 Arbeitsplätzen geschaffen wurden. 90% der Kleinunternehmer, die Darlehen erhielten, haben sie auch wieder zurückbezahlt.[6][7]

2009 hat sich Opprecht aus gesundheitlichen Gründen aus der operativen Führung zurückgezogen und präsidiert nur noch den Stiftungsrat. Im Patronatskomitee der Stiftung BPN wirken Luc Frutiger, Andrea Jansen, Werner Luginbühl, Peter Moser, Guptara Prabhu, Walter Sonderegger und Gregor Stücheli mit.[8][9]

Werke

  • Mit Jürg Knoblauch: Jesus auf der Chefetage. Von Unternehmern weltweit lernen. Hänssler, Holzgerlingen, 2003. ISBN 978-3-7751-4044-7
  • Mit Tetsunao Yamamori, Kenneth A. Eldred und weiteren Autoren: On Kingdom Business: Transforming mission through enterpreneurial strategies. Crossway, 2003. ISBN 978-1-58134-502-5

Weblinks

  • http://www.bpn.ch/ Business Professionals Network. Für ein starkes Unternehmertum in Entwicklungsländern

Einzelnachweise

  1. http://www.titusimmo.ch/index.php?id=7
  2. http://www.jesus.ch/magazin/people/128908-juerg_opprecht_ich_setze_auf_menschen_mit_passion.html
  3. http://www.lenkerhof.ch/de/home.html
  4. http://www.derbund.ch/bern/stadt/Die-Bibel-ist-kein-ManagementHandbuch/story/29171854
  5. http://www.derbund.ch/bern/kanton/Wenn-die-Moral-zuerst-kommt/story/17281469?track
  6. http://www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/uebersicht/paten-unternehmer-statt-paten-kinder-1.1606911
  7. http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Als-Unternehmer-schuf-er-7500-Stellen/story/31621371
  8. http://www.bpn.ch/index.php?id=121&L=2
  9. http://www.livenet.ch/themen/gesellschaft/international/asien/215536-ich_konnte_kaum_mehr_essen.html



Fairytale kdmconfig Profil: Opprecht, Jürg
Beruf Schweizer Elektroingenieur und Unternehmer
Persönliche Daten
Geburtsdatum 1951
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.