Encyclopædia Wiki
Advertisement
Lesenswerter Artikel.svg.png
iqou.org©
Website-Logo
We link & open secrets ...
Open-Source-Projekt, Non-Profit-Organisation, Nichtregierungsorganisation
Sprachen Deutsch und Englisch
Gründer A. A. Ulrich (V. i. S. d. P.)
Betreiber WordPress.com
Redaktion J. Marie (organ. Leitung), L. van Deus (redakt. Leitung), A. H. Varus (investig. Leitung)
Artikel Etwa 25.000 Beitäge in allen Internetplattformen (inkl. Schriften, Bildern, Videos und Programmcodes)
Registrierung Seit dem 1. Februar 1997 iqou (Subdomains), dann ab dem 2. Dezember 2020 iqou.org (Hauptdomain)
http://iqou.org

Das multimediale und internationale Internetportal iqou.org© [ˈa͡ɪkjo͡ʊ] ist ein Open-Source-Projekt, eine Non-Profit-Organisation (NPO) und Nichtregierungsorganisation (NRO) zum Aufbau einer universellen und weltweiten Archiv-, Bibliotheks- und Wissensdatenbank für Weiterleitungsinformationen zum freien und offenen Zugang zu bereits veröffentlichten Geheimdokumenten, die hauptsächlich im Deep Web lagern und deren Publisher meist Enthüllungsplattformen wie z. B. WikiLeaks sind. Diese Dokumente unterliegen in der Regel der Geheimhaltung als Verschlusssache, Vertraulichkeit, Zensur oder anderer Schutzstufen.

iqou.org© publiziert aber auch eigene durch eigenen investigativen Journalismus erlangte Dokumente.

Gründung, Geschichte und Zielsetzung

Die Idee zur Gründung einer solchen Internetpräsenz entstand durch die Artikel „WikiLeaks“ und „Veröffentlichungen von WikiLeaks“ in Wikipedia, die mehrfach für Einzelnachweise auf brisante Datensätze innerhalb der Enthüllungsplattform verlinken.

Die ursprüngliche Bezeichnung iqou wurde vom Betreiber seit dem 1. Februar 1997 für Benutzernamen und -konten sowie vorwiegend für Subdomains verwendet. Am 2. Dezember 2020 wurde dann endgültig entschieden, die Domain iqou.org als eigene Webadresse zu registrieren.[1] Dies geschah aufgrund der hohen Besucherzahlen der Internetplattform, aber auch um das Urheberrecht für die Bezeichnung iqou zu verdeutlichen. Für das Hosting der Website entschied man sich bewusst für WordPress.com, da dieser Anbieter den Ruf hat, auch auf behördlichen bzw. staatlichen Druck hin, Websites nicht zu löschen und immer erreichbar zu halten. Ursprünglich wurde überlegt, die Website mit der Software MediaWiki zu betreiben, wovon der Betreiber dann aber aufgrund der Brisanz der Datensätze letztendlich abgesehen hat.

Die Internetpräsenz iqou.org© entstand anfänglich in Bezugnahme (Verlinkungen) auf Datensätze von WikiLeaks, erweiterte dann aber ihre Tätigkeit auf den investigativen Journalismus und weitere Enthüllungsplattformen. Das langfristige Hauptziel ist die Erschaffung von Archiven, Bibliotheken und Datenbanken in Form von Verlinkungen zu fast allen allgemein geschützten bzw. bis geheim eingestuften Dokumenten unter der Dachorganisation von iqou.org©. Eigene Veröffentlichungen von Dokumenten werden nur dann vorgenommen, wenn diese bereits von anderen Anbietern veröffentlicht wurden oder über weniger Brisanz verfügen.

Mit der Archivierung und Veröffentlichung von legalen Verlinkungen auf meist illegal erlangte Dokumente anderer Internetplattformen bewegt sich iqou.org© in einer rechtlichen Grauzone.

Das langfristige Ziel ist der Aufbau einer nahezu vollständigen Archiv–, Bibliotheks– und Wissensdatenbank zu geheimen Dokumenten, ohne diese selber zu veröffentlichen. Die Projektorganisation befindet sich aber immer noch in einer nicht abgeschlossenen Orientierungsphase.

Teilweise kam sogar die Idee auf, zusätzlich alte bis uralte historische Geheimdokumente digital zu archivieren und damit selber zu veröffentlichen, wie z. B. solche Dokumente aus dem Vatikanischen Geheimarchiv oder ähnlichen Institutionen, die nicht mehr dem Urheberrecht unterliegen. Das scheint allerdings noch nicht beschlossene Sache zu sein, weil dies eine erhebliche Steigerung der Speicherkapazität und der damit verbundenen Kosten bedeuten würde.

iqou.org© veröffentlicht eigene Inhalte unter der Creative-Commons-Lizenz BY-NC-ND 3.0 DE.

Weitere Tätigkeitsfelder

iqou.org© unterstützt auch die allgemeine Informationsfreiheit als Kurznachrichtendienst auf Twitter und das freie Wissen in Form der Encyclopædia mit 12.061 Artikeln.

Auswahl veröffentlichter Dokumentenverlinkungen

Dokumente von WikiLeaks

  • WikiLeaks (Database), freie und offene Zugangsinformationen zu Hunderttausenden von Geheimdokumenten auf WikiLeaks

Dokumente von Cryptome

Militärische Lageberichte

Dokumente des Islamischen Staates (Terrororganisation)

Dokumente der Europäischen Union

Dokumente zum Syrien-Krieg

Dokumente verschiedener Geheimhaltungsstufen

Internetpräsenzen

Anmerkungen und Fußnoten

  1. Registry Domain ID: D402200000015326629-LROR
Advertisement