FANDOM


35px Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung:

Militärische Verbände sind erst ab der Stufe Großverbände (Brigade) per se relevant. Ausnahme ist, wenn eine untere Verbandsebene die grundlegende Organisationsebene einer Streitkraft darstellt wie beispielsweise Regimenter im Heer des deutschen Kaiserreichs. Das ist hier nicht gegeben und eine weitere außergewöhnliche Relevanz ebenfalls nicht dargestellt. --Bomzibar (Diskussion) 11:27, 10. Jun. 2014 (CEST)


Belege Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Das motorisierte Infanterie-Regiment (mot.) 93 war ein Verband der deutschen Wehrmacht

Das Regiment wurde 1937 im Wehrkreis XI aufgestellt. Der Regimentsstab hate zunächst seinen Sitz am Truppenübungsplatz Altengrabow. Im Frühjahr 1938 zog das Regiment in die neuen Kasernen in Stendal und Salzwedel ein.

Erster Kommandeur war Oberst Ritter von Weber.

Das Regiment hatte seine Einsätze im Polen- und Westfeldzug.

Im Mai 1941 wurde es in Schützen-Regiment 93 umbenannt.

Literatur

  • Ludger Feige: Der Schicksalsweg der Salzwedeler "93er" - Eine militärhistorische Studie, Oschersleben 2011.

Weblinks

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.