FANDOM


IMC Content Studio ist eine Autorensoftware der saarländischen IMC AG für den E-Learning-Bereich, beispielsweise für die Erstellung eines MOOC. Anwender der Software sind überwiegend betriebliche Weiterbildungseinrichtungen, aber auch Lehrende an Hochschulen.

Oberfläche und Bedienung

Wie bei Autorensoftware üblich sind die Nutzer im Regelfall keine Software-Experten[1]. Die Bedienung erfordert daher nur geringe Vorkenntnisse, ist einfach und möglichst intuitiv gestaltet und orientiert sich im Design an Anwendungen von Microsoft[2]. Ein Beispiel für die Ähnlichkeit der Benutzerführung zu Microsoft ist der Einsatz eines Ribbon, der so auch in Office 2007 und in Windows 8 benutzt wird. Das Programm erlaubt den Import von Microsoft Powerpoint-Vorlagen und Folien. Neben der Erstellung von Inhalten für das E-Learning kann die Software auch zur Herstellung von Comics, interaktiven Büchern und Präsentationen benutzt werden. Außer visuellen Inhalten können durch Sprachsynthese auch Audio-Inhalte produziert werden[3].

Software

Die Software basiert auf HTML 5 und erlaubt die Ausgabe auf Geräten unter Windows, Mac OS und auf Tablets und Smartphones [4][5]. Das Programm ist sowohl kompatibel zum von der Pentagon-Behörde ADL erarbeiteten SCORM-Standard für E-Learning, als auch zum von der europäischen und US-Luftfahrtindustrie gemeinsam entwickelten neueren Standard PENS des AICC-Gremiums[6].

Sprachen

Neben der für Autorensoftware typischen Ausgabe von Inhalten auf Englisch, bietet das IMC Content Studio zusätzlich weitere 30 Sprachen zur Interface-Gestaltung an. Content Studio ist damit explizit auf den Einsatz in der Fortbildung von Mitarbeitern internationaler Unternehmen ausgerichtet, in denen neben Englisch zusätzliche Arbeitssprachen gesprochen werden. Das Einsatzspektrum reicht dabei von einfachen Mitarbeiterschulungen (häufig mit Multiple Choice-Tests) bis zu komplexen MOOCs an Corporate Universities. Die IMC AG ist nach eigenen Angaben Marktführer für Autorensoftware im deutschsprachigen Raum[7]. Ein weiterer Unterschied zu anderen Programmen für Autoren von E-Learning-Inhalten liegt im deutschsprachigen Support.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Birgin, Doris: "Was denkbar ist, ist auch machbar!" In: Checkpoint E-Learning. Februar 2011, abgerufen am 12. Dezember 2014.
  2. Ohne Verfasser: Corporate Learning News. In: Checkpoint E-Learning. Abgerufen am 12. Dezember 2014 (Skriptfehler).
  3. Ohne Verfasser: Von Alpla bis Zeiss. In: Checkpoint E-Learning. April 2014, abgerufen am 14. Dezember 2014.
  4. Dahrendorf, Daniel et al.: Design, Implementierung und Anwendungsfälle... In: Design, Implementierung und Anwendungsfälle einer Corporate MOOC Software Suite. Gesellschaft für Informatik, Bonn, DeLFI Lecture Note der 12. E-Learning Fachtagung 2014, abgerufen am 4. Dezember 2014.
  5. Rudolf Felser: Computerwelt. In: IMC präsentiert Content Studio. 1. Juli 2013, abgerufen am 4. Dezember 2014.
  6. Ohne Verfasser: Unternehmensmitteilung der IMC AG zum Innovation Pack 4. 19. Dezember 2014, abgerufen am 6. Januar 2015.
  7. Zimmermann, Volker: Produktpräsentation Content Studio. In: Website der IMC AG. Abgerufen am 12. Dezember 2014.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.