Fandom


HFC Falke
Voller Name Hamburger Fußball-Club
Falke e. V.
Ort Hamburg
Gegründet 19. Juni 2014
Vereinsfarben schwarz, weiß und blau
Stadion Rudolf-Barth-Stadion
Plätze 6.500
Präsidentin Tamara Dwenger
Homepage hfc-falke.de
Liga Kreisklasse Hamburg
2014/15 nicht gemeldet

Der Hamburger Fußball-Club Falke e. V., kurz aus HFC Falke, ist ein Fußballverein aus der Freien und Hansestadt Hamburg.

Der Verein wurde von Fans des Hamburger SV gegründet, die sich damit gegen die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung in die HSV Fußball AG wandten. Der Name ist an den Hamburger FC von 1888 und an den FC Falke 1906 – zwei der drei Gründungsvereine des HSV – angelehnt. Der Verein wurde am 17. Juli 2014 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Hamburg eingetragen,[1] als Gründungsdatum gilt allerdings der 19. Juni 2014, da der FC Falke im Jahre 1906 gegründet worden ist.[2] Die Vereinsfarben sind „schwarz, weiß und blau“.[3]

Die erste Herrenmannschaft soll zur Saison 2015/16 den Spielbetrieb in der neuntklassigen Kreisklasse Hamburg (Staffel 5) aufnehmen. Spielort ist das Rudolf-Barth-Stadion von Union 03 Altona.

Geschichte

Vorgeschichte und Gründung

Der Hamburger SV befand sich seit Jahren in einer sportlichen und finanziellen Krise. Um dem HSV wieder in erfolgreichere Zeiten zu führen, wurde die Initiative HSVPlus ins Leben gerufen, die die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung in eine Aktiengesellschaft und den Verkauf von Anteilen an „strategische Partner“ zum Ziel hatte.[4][5] Nachdem der HSV in der Saison 2013/14 den ersten Abstieg der Vereinsgeschichte in der Relegation verhindert hatte, stimmten am 25. Mai 2014 auf der bisher größten Mitgliederversammlung der HSV-Geschichte 86,9 Prozent der anwesenden 9702 stimmberechtigten Mitglieder für eine Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung in die HSV Fußball AG.[6]

Einige Fans und Ultràs sahen in der Ausgliederung die Abschaffung sämtlicher Mitbestimmung und den Verkauf des HSV an Investoren. So unterstützt beispielsweise die Ultrà-Gruppe Chosen Few seither die dritte und zum e.V. gehörende Mannschaft des HSV.[7][8] Zu den Initiatoren zur Gründung des HFC Falke zählten nach eigenen Angaben „rund 15 Leute“, die zudem die Kommerzialisierung des Fußballs durch den Verkauf von Anteilen und Stadionnamen kritisierten. Allerdings soll der Verein keinen „Anti-Part“ zum Hamburger SV darstellen.[9] Am 13. Juli 2014 fand im Hörsaal A der Fakultät Chemie an der Universität Hamburg die Gründungsversammlung statt, zu der rund 300 Leute und ein Gast des Vorbilds FC United of Manchester kamen.[10] Der Vereinsname ist an den Hamburger FC von 1888 und an den FC Falke 1906 – zwei der drei Gründungsvereine des HSV – angelehnt. Am 17. Juli 2014 wurde der Verein schließlich beim Amtsgericht Hamburg in das Vereinsregister eingetragen,[1] als Gründungsdatum gilt laut Satzung allerdings der 19. Juni 2014,[2] da der FC Falke im Jahre 1906 gegründet worden ist. Die Vereinsfarben sind „schwarz, weiß und blau“.[3] Am 27. September 2014 wurde auf der ersten Mitgliederversammlung Tamara Dwenger, die nach der Gründungsversammlung das Amt zunächst übergangsweise innehatte, zur ersten Präsidentin gewählt.[11]

Anfänge

Zur Saison 2015/16 wurde die erste Mannschaft gemeldet, die in der neuntklassigen Kreisklasse Hamburg (Staffel 5) antreten soll.[12] Als erster Cheftrainer wurde Dirk Hellmann verpflichtet.[13]

Vereinsstruktur

Das oberste Organ des Vereins ist die Mitgliederversammlung. Diese entscheidet Fragen von „gründsätzlicher Bedeutung“ und wählt u.a. das Präsidium und die zwei Rechnungsprüfer.[14]

Das Präsidium besteht aus dem Präsidenten, dem stellvertretenden Präsidenten, dem Schatzmeister und zwei Beisitzern. Eine Amtszeit beträgt drei Jahre.[15] Das aktuelle Präsidium besteht seit der Mitgliederversammlung am 27. September 2014 aus der Präsidentin Tamara Dwenger, dem stellvertretenden Präsidenten Frank Suding, dem Schatzmeister Christian Bieberstein und den Beisitzern Danny Dwenger und Philipp Markhardt.

Die Rechnungsprüfer werden für drei Jahre gewählt und haben mindestens zweimal im Jahr die Bücher des Vereines zu prüfen.[16] Die aktuellen Rechnungsprüfer sind seit der Mitgliederversammlung am 27. September 2014 Anja Stäcker und Sören Floberg Thiel.

Anhängerschaft

Der HFC Falke hat 321 Mitglieder (Stand: Mai 2015)[17] und sieben Fanklubs (Stand:Mai 2015).[18]

Spielstätte

Der HFC Falke wird seine Heimspiele ab der Saison 2015/16 im Rudolf-Barth-Stadion von Union 03 Altona austragen, das über 6.500 – fast ausschließlich – Stehplätze verfügt.[19] Sollte der Verein eines Tages Eigentümer einer oder mehrerer Sport- oder Spielstätten sein, darf keiner dieser Sport- oder Spielstätten einer Namensänderung aufgrund kommerzieller Zwecke unterzogen werden.[20]

Sponsoren

Ausrüster des HFC Falke ist ab der Saison 2015/16 für drei Spielzeiten der Sportartikelhersteller Erima.[21]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Vgl. die öffentliche Bekanntmachung des Amtsgerichts Hamburg vom 17. Juli 2014.
  2. 2,0 2,1 Vgl. § 1 Abs. 2 der Vereinssatzung
  3. 3,0 3,1 Vgl. § 4 Abs. 1 der Vereinssatzung
  4. Welt Online: "Der HSV ist nicht mehr handlungsfähig", 18. September 2014, abgerufen am 16. Mai 2015.
  5. Hamburger Abendblatt: HSVPlus: Die Reformpläne spalten das Fanlager, 4. September 2014, abgerufen am 16. Mai 2015.
  6. Hamburger SV: Mitgliederversammlung des HSV beschließt Ausgliederung, 25. Mai 2014, abgerufen am 16. Mai 2015.
  7. CFHH: Die CFHH wird in der kommenden Saison…, 1. Juli 2014, abgerufen am 19. Februar 2015.
  8. CFHH: Unterstützung für die Bezirksligamannschaft des HSV e.V., 19. August 2014, abgerufen am 19. Februar 2015.
  9. HFC Falke: Grundgedanken zum HFC Falke, abgerufen am 16. Mai 2015.
  10. HFC Falke: Nachbericht zur Gründerversammlung vom 13. Juli 2014, 15. Juli 2014, abgerufen am 16. Mai 2015.
  11. HFC Falke: Mitgliederversammlung des HFC Falke: Änderungen im Präsidium, 30. September 2014, abgerufen am 16. Mai 2015.
  12. HFC Falke: HFC Falke e.V. meldet für die Saison 2015/2016, 13. Mai 2015, abgerufen am 16. Mai 2015.
  13. Radio Hamburg: HFC Falke stellt Trainerteam vor!, 9. Januar 2015, abgerufen am 16. Mai 2015.
  14. Vgl. § 8 der Vereinssatzung
  15. Vgl. § 9 der Vereinssatzung
  16. Vgl. § 10 Abs. 1 der Vereinssatzung
  17. Zeit Online: Gestatten, der neue HSV, 13. Mai 2015, abgerufen am 16. Mai 2015.
  18. HFC Falke: „Blaue Falken“ – Gründung des siebten HFC Falke-Fanclubs, 7. Mai 2015, abgerufen am 16. Mai 2015.
  19. faszination-fankurve.de: HFC Falke hat ein zuhause, 23. Januar 2015, abgerufen am 16. Mai 2015.
  20. Vgl. § 1 Abs. 4 der Vereinssatzung
  21. HFC Falke: ERIMA wird Ausrüster des HFC Falke e. V., 25. März 2015, abgerufen am 16. März 2015.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.