FANDOM


Friedrich Tübergen (* 18. Juni 1930 in Rheine) ist ein deutscher Ingenieur und Buchautor.

Leben

Nach dem Abitur 1951 am Gymnasium Dionysianum in Rheine/NRW studierte er Maschinenbau/Fertigungstechnik an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH). Er schloss als Diplom-Ingenieur 1956 ab, danach war er Assistent am Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR, Direktor: Professor Dr.-Ing. Joseph Mathieu) zwecks betriebswirtschaftlicher Spezialausbildung an der RWTH Aachen. Die Promotion zum Dr.-Ing. erfolgte 1960.

Ab 1960 war er in leitenden Positionen tätig. Dabei stand von 1960 bis 1967 sein besonderes Engagement beim Weltkonzern BAYER AG mit der Tochterfirma AGFA AG im Vordergrund. Dort baute er die Gebiete Rationalisierung und Plaung (AGFA-Fotofabrik) sowie Logistik (BAYER Werk Leverkusen) auf.

Im Zeitraum von 1972 bis 1993 war er als selbständiger Unternehmensberater tätig, und zwar auf den hauptsächlichen Gebieten Rationalisierung, Planung und Organisation in zahlreichen, vor allem mittelständischen, Industrieunternehmen unterschiedlicher Branchen vornehmlich West-Deutschlands.

In den Jahren von 1972 bis 1976 war er außerdem Lehrbeauftragter an den Universitäten Essen und Duisburg auf den Gebieten Organisation, Planung und Unternehmensführung.

Zugleich war er von 1970 bis 1993 ehrenamtliches/beratendes Mitglied im VDI-Ausschuss FML (Fördertechnik, Materialfluss, Logistik), Düsseldorf.

Privates

Tübergen ist seit 1970 verheiratet und hat zwei Kinder aus erster Ehe.

Werke

Beiträge in Fachzeitschriften (Auswahl)

  • Ein Beitrag zur praktischen Durchführung verpackungstechnischer Rationalisierung, in RATIONALISIERUNG, Frankfurt, 15(9), 1964.
  • Schwerpunkte technisch-wirtschaftlicher Planungsaufgaben im Industrie-Unternehmen. In: Zeitschrift für wirtschaftliche Fertigung (ZwF), Freiburg 67(4), 1972.
  • Technisch-wirtschaftliche Unternehmensplanung - eine Management-Aufgabe. In: RATIONALISIERUNG, München 2/1973
  • Wirksame Planung durch sinnfällige Organisation. In: MANAGEMENT HEUTE + MARKTWIRTSCHAFT, Bad Harzburg 10/1974
  • Läger und ihre Standorte optimal geplant. In: FÖRDERN UND HEBEN, Mainz 24/1974
  • Systemplanung im Fabrikationsbereich. In: ZwF, 70/1975
  • Wertanalyse - eine strategische Rationalisierungsmethode. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ)/Blick durch die Wirtschaft, Frankfurt 10/1975
  • Permanente Anpassung als Unternehmensstrategie. In: INDUSTRIELLE ORGANISATION, Zürich 45(1976)10
  • Bemühungen um Rentabilitätswachstum. In: FAZ/Blick durch die Wirtschaft, Frankfurt 4/1977
  • Planungshilfen für wirtschaftliches Lagern und Kommissionieren. In: INDUSTRIELLE ORGANISATION, Zürich 46 (1977)10
  • Auswirkungen von Unternehmens-Strategien auf Management-Innovationen. In: MANAGEMENT HEUTE, Bad Harzburg 9/1985
  • Anpassung der Organisation an die Unternehmensentwicklung. In: Zeitschrift für Organisation (ZfO), Baden-Baden 1/1986
  • Logistik-Strategien. In: INDUSTRIELLE ORGANISATION, Zürich 8/1987
  • Planung/Gestaltung der DV-gestützten Werkslogistik, insbesondere im Lagerbereich. In: FÖRDERTECHNIK, Zürich 7/1990

Bücher

  • Untersuchung über Möglichkeiten zur Berücksichtigung unterschiedlicher Erzeugnisqualitäten bei der Produktivitätsmessung (erläutert am Beispiel einer spanabhebenden feinmechanischen Fertigung). Dissertation. Westdeutscher Verlag, Köln/ Opladen 1963.
  • Industrielles Management. Strategische Lenkung durch technisch-wirtschaftliche Unternehmensplanung. Poeschel, Stuttgart 1973, ISBN 3-7910-0137-X.


Fairytale kdmconfig Profil: Tübergen, Friedrich
Beruf deutscher Ingenieur und Buchautor
Persönliche Daten
Geburtsdatum 18. Juni 1930
Geburtsort Rheine
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.