FANDOM


717-image02814.jpg Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen in Form von z. B. Presseberichten oder Literaturangaben) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Encyclopædia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diesen Hinweisbaustein, vorher jedoch nicht!

Die Fachöffentlichkeitsarbeit ist eine Sonderform der Öffentlichkeitsarbeit (Public Relations), bei der sich auf Sender- und/oder Empfänger-Seite Fachleute befinden.

Der wachsenden Anzahl von Fachmedien in der heutigen Informations- und Wissensgesellschaft stehen Unternehmen und Organisationen gegenüber, die mehr denn je auf eine erfolgreiche Kommunikation angewiesen sind. Fachlich spezialisierte PR-Arbeit wird für sie immer wichtiger, um die gewünschten Zielgruppen zu erreichen.

Das in der Öffentlichkeitsarbeit als Ideal geltende Dialogprinzip zwischen diesen Fachleuten ist in einer gleichberechtigten Kommunikation realisierbar. Besitzen PR-Referenten und Journalisten eine vergleichbare fachliche Expertise, kann die Auseinandersetzung mit Sachargumenten im Vordergrund stehen.

Siehe auch

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.