FANDOM


Eva Christiane Gottschaldt (* 1953) ist eine deutsche Zeithistorikerin und Politikerin der Partei Die Linke.

Leben

1963 bis 1972 besuchte sie das Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium in Mannheim-Neckarau und studierte anschließend Geschichte, Politikwissenschaft, Philosophie und Romanistik in Heidelberg und an der Philipps-Universität Marburg. Von 1985 bis 1990 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Frankfurter Dokumentationsarchiv der VVN. Seitdem arbeitet sie freiberuflich.

Eva Gottschaldt ist Mitglied der Marburger Linken und engagiert sich für antifaschistische Kommunalpolitik.[1] Sie war von 1997 bis 2005 Mitglied der Marburger Stadtverordnetenversammlung und dort Vorsitzende der PDS-Fraktion, Mitglied des Sozialausschusses und des Behindertenbeirates.[2] Von 2006 bis 2009 war Gottschaldt Mitglied der Fraktion „Marburger Linke/Linkspartei“ in der Marburger Stadtverordnetenversammlung.

Eva Gottschaldt ist aktives Mitglied der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten und der evangelischen Universitätskirchengemeinde in Marburg.[3]

Gottschaldt ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie lebt in Marburg/Lahn.

Schriften

  • Antifaschismus und Widerstand. Der Kampf gegen den deutschen Faschismus 1933-1945. (1985)
  • Wegbereiter des Faschismus (1992)
  • Das ist die Tat unseres herrlichen Führers (1997)

div. Zeitschriften- und Buchbeiträge

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bericht in der Oberhessischen Zeitung (vom 20. Mai 2008)
  2. http://www.pds-marburg.de/03/03eva.html
  3. http://www.campuscamp.de/?q=node/24


Fairytale kdmconfig Profil: Gottschaldt, Eva
Namen Gottschaldt, Eva Christiane
Beruf deutsche Autorin, Politikwissenschaftlerin und Historikerin
Persönliche Daten
Geburtsdatum 1953
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.