Fandom


Belege Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Edward Baldwin Whitney (* 1857; † 1911), schloss sein Studium an der Yale-Universität erfolgreich im Jahre 1878 ab, und war wie sein Kommilitone William Howard Taft (US-Bezirksrichter), in der Studentenverbindung Skull & Bones. Nach Yale setzte er sein Studium an der Columbia Law School fort und wurde 1880 als Barrister von New York zugelassen unter den Geschäftsführern, Bristow, Peet & Opdyke. Im Jahre 1883 gründete er zusammen mit einem Mitglied dieser Firma, General Henry L. Burnett, die Firma Burnett & Whitney.

Obwohl er nie ein politisches Amt innehatte, war er ein aktiver Demokrat und ein Organisator der nationalen Verbindung der Demokratischen Clubs; 1888 – 1890 Sekretär von dieser Organisation. Er war auch Sekretär der Anti-Hill-Organisation in New York; bei dem Konvent vom Mai in Syracus war er ein Delegierter der National Democratic Convention in Chicago.

Whitney war ein Treuhänder für den Reform Club, Century Club, Democratic Club, Skull & Bones, und für den Lawyers' club of the bar association of New York. Er wurde von US-Präsident Grover Cleveland zum United States Assistant Attorney General ernannt.

Er war der Sohn von Professor William Dwight Whitney, dem Enkel von US-Senator und Gouverneur von Connecticut, Roger Sherman Baldwin, und der Vater von Professor Hassler Whitney.


Fairytale kdmconfig Profil: Whitney, Edward Baldwin
Beruf US-amerikanischer Bezirksrichter, Rechtsanwalt und Staatsanwalt
Persönliche Daten
Geburtsdatum 1857
Sterbedatum 1911
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.