FANDOM


Edith Haberland-Wagner (* 1899; † 1996) war eine Münchener Brauereibesitzerin und Stifterin.[1]

Leben

Edith Haberland, geborene Wagner, war die Tochter von Max Wagner. Nachdem dieser 1941 verstarb, verzichtete sie als Erbin der Augustiner-Bräu zugunsten ihres Cousins Rudolf (1908–1981) auf die Brauerei. Dieser wandelte die Brauerei in eine Kommanditgesellschaft um und hinterließ sie, da kinderlos, an eine Erbengemeinschaft, bestehend aus, wieder Edith Haberland, und fünf weiteren, größtenteils in Nordamerika lebende Cousinen und Vettern, die Nachfahren der Schwestern von Max und Richard Wagner (1864–1961) waren.[2]

Als letzte Nachkommin der Wagner-Dynastie vererbte die ebenfalls kinderlose Edith Haberland auf Anraten des Geschäftsführers Ferdinand Schmid ihr Vermögen an die von ihr gegründete Edith-Haberland-Wagner-Stiftung, die 51% der Augustineraktien hält.[3]

Einzelnachweise

  1. Die Stiftung Edith-Haberland-Wagner-Stiftung GmbH
  2. Familie Wagner; in Christian Schäder: Münchner Brauindustrie: 1871–1945 ; die wirtschaftsgeschichtliche Entwicklung eines Industriezweige (Diss.), Tectum Verlag, 1999, S. 73/74.
  3. Edith Haberland macht eine Brauerei zum Wohltäter, Schwäbisches Tagblatt, 26. Dezember 2010.


Fairytale kdmconfig Profil: Haberland-Wagner, Edith
Namen Haberland, Edith
Beruf deutsche Brauereibesitzerin und Stifterin
Persönliche Daten
Geburtsdatum 1899
Sterbedatum 1996
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.