FANDOM


Der Weg zur Knechtschaft ist ein zwischen 1940 - 1943 geschriebenes Buch des in Österreich geborenen Ökonomen und Philosophen Friedrich August von Hayek (1899-1992). Das Buch ist erstmals 1944 unter dem Titel The Road to Serfdom in England in englischer Sprache erschienen und 1945 in deutscher Übersetzung herausgekommen.[1]

Inhalt

Im Buch warn von Hayek "vor der Gefahr der Tyrannei, die zwangsläufig aus der Kontrolle der Regierung von wirtschaftlichen Entscheidungsprozessen durch zentrale Planung resultiert" und argumentiert, dass die Aufgabe des klassischen Liberalismus und Individualismus zwangsläufig zu einem Verlust der Freiheit, der Schaffung einer unterdrückerischen Gesellschaft, der Tyrannei eines Diktators und der Leibeigenschaft des Individuums führt. Bezeichnenderweise bezweifelte Hayek die allgemeine Ansicht unter den britischen Wissenschaftler, dass der Faschismus eine kapitalistische Reaktion gegen den Sozialismus war, sondern argumentiert, dass Faschismus und Sozialismus gemeinsame Wurzeln in der zentralen Wirtschaftsplanung und die Macht des Staates über das Individuum haben.

Rezeption

  • Die Zeit vom 10. Oktober 1946 schrieb, dass von Hayek Sozialismus und Faschismus wegen ihrer Planwirtschaft als gescheiterte Ideologien betrachtete.[1]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Die Zeit vom 10. Oktober 1946
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.