FANDOM


Der Chiro-Scanner ist ein Gerät, mit dem Subluxationen aufgespührt werden sollen. Chiropraktiker verstehen darunter wie Fehlstellungen von Rückenwirbeln oder eingeklemmte Nerven. Das Gerät wird auch Toftness-Scanner genannt, nach seinem Erfinder, dem US-amerikanischen Arzt Irwing N. Toftness (1909 - 1990). Das Gerät ist pseudomedizinisch und in den USA verboten.[1]

Technik

Der Entwickler Irwing Toftness ging davon aus, dass eingeklemmte Nerven eine elektromagnetische Strahlung mit der Frequenz 69,5 GHz ausstrahlen. Mit seinem Gerät könne man diese nachweisen. Es wir als Instrument in der Thermografie-Diagnose angesehen.[2] Der "Scanner" hat allerdings keinerlei elektronische Empfangstechnik, sondern besteht lediglich aus einem Zylinder mit einigen Linsen aus Kunststoff. Wellen im GHz Bereich haben eine Wellenlänge von um die 4 cm und könnten die menschliche Haut nicht durchdringen.[3]

Das US National Center for Biotechnology Information untersuchte 2007 den "Chiro-Scanner" (auch Toftness device genannt) und kam zu dem Ergebnis, dass die Behandlung subjektiv bei Patienten mit Rückenschmerzen helfe.[4]

Literatur

  • US Patentschrift: Patent Number: 4,479,498. Oct. 30, 1984 "Method of spinal radiometer analysis and corrective adjustment"

Einzelnachweise

  1. Chiro-Scanner – Psiram. In: www.psiram.com. Abgerufen am 24. Oktober 2016.
  2. The Chiropractic Theories: A Textbook of Scientific Research von Robert A. Leach, S. 181
  3. The Toftness Radiation Detector Is A Fraud. In: www.quackwatch.org. Abgerufen am 24. Oktober 2016.
  4.  Brian J. Snyder, John Zhang: Toftness system of chiropractic adjusting on pain syndromes: a pilot study in a multicenter setting. In: Journal of Chiropractic Medicine. 6, Nr. 1, 2007-01-01, ISSN 1556-3707, S. 15–19, doi:10.1016/j.jcme.2007.02.009, PMID 19674689, Vorlage:PMC (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2647074/).

Vorlage:Gesundheitshinweis

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.