FANDOM


Das Centre for Digital Cultures (CDC) ist ein 2012 an der Leuphana Universität Lüneburg gegründetes Forschungszentrum, das sich der Erforschung digitaler Medien und ihrer Auswirkungen auf Gesellschaft, Politik, Recht und Wirtschaft widmet. Es kombiniert Forschung aus den Medien-, Kultur- und Sozialwissenschaften mit experimentellen und interventionistischen Medienpraktiken und versteht sich als Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Industrie und Zivilgesellschaft.[1]

Herausgebildet hat sich das Centre for Digital Cultures aus dem Wirtschaftsförderungsprojekt Innovations-Inkubator Lüneburg, um die dort angesiedelten Aktivitäten zum Themenschwerpunkt Digitale Medien über die Projektlaufzeit hinaus zu koordinieren und zu institutionalisieren. Von Beginn an ist das CDC eng verbunden mit dem Institut für Kultur und Ästhetik Digitaler Medien (ICAM) der Leuphana Universität Lüneburg.

Die Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten des Centre for Digital Cultures sind durch vielfältige und unterschiedlich große Projekteinheiten strukturiert, welche etwa die Entwicklungen im Bereich Social Media, insbesondere Online-Video, die Zukunft der öffentlich-rechtlichen Grundversorgung im Internet, neue Formen des digitalen Publizierens in der Wissenschaft oder das Phänomen der Gamification theoretisch und praktisch erforschen.

Neben diesen vier aus dem Innovations-Inkubator hervorgegangenen Projekten – dem Moving Image Lab, dem Projekt Grundversorgung 2.0, dem Hybrid Publishing Lab sowie dem Gamification Lab – gehören zum CDC weitere und zum Teil anderweitig drittmittelfinanzierte Projekte wie das Digital Cultures Research Lab (DCRL), finanziert vom „Niedersächsischen Vorab“-Programm der Volkswagenstiftung, die von der Deutsche_Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Kollegforschergruppe Medienkulturen der Computersimulation (MECS), das vom Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur geförderte Leuphana Arts Program (LAP) sowie das Common Media Lab, ein Kooperationsprojekt mit dem niederländischen Hivos Knowledge Programme[2].

Zum CDC assoziierte Forscherinnen und Forscher sind darüber hinaus am Bachelor-Studiengang Digital Media beteiligt, den die Leuphana Universität Lüneburg seit 2013 in Kooperation mit der Hamburg Media School anbietet.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://cdc.leuphana.com/about/
  2. http://www.hivos.net/
  3. http://www.leuphana.de/news/publikationen/leuphana-magazin/titelstories/2013/hochschulkooperation-fuer-digitale-medien.html
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.