Fandom


Der Bun­des­ver­band Wintergarten e. V. ist eine unab­hän­gige und selbst­stän­dige Inter­es­sen­ver­tre­tung für die Her­stel­ler von Win­ter­gär­ten und Ter­ras­sen­dä­chern sowie deren Vertriebspart­nern. Die Mit­glieds­be­triebe sind spezialisiert auf die Verarbeitung von Alu­mi­nium, Kunst­stoff, Holz und Stahl sowie deren Kombination. Als Ver­band ver­tritt er die Inter­es­sen des Win­ter­gar­ten­baues in der Bun­des­re­pu­blik Deutschland. Der Bundesver­band Win­ter­gar­ten steht allen Fir­men und Ein­zel­per­so­nen z. B. Frei­be­ruf­lern wie Sta­ti­kern und Sach­ver­stän­di­gen offen, die mit dem Win­ter­gar­ten­bau pro­fes­sio­nell ver­bun­den sind. Verbandsmitgliedern steht die Teilnahme an ver­schie­denen Ser­vice­an­ge­bote wie Tagungen und Wokshops offen. In diesen werden rechtliche und technische Aspekte rund um den Wintergartenbau erläutert.

Der Verband ist in der Öffentlichen Liste über die Registrierung von Verbänden und deren Vertretern aufgeführt[1]. Dezeit (Februar 2015) hat der Verband ca. 130 Mitglieder.

Aufgaben

Der Verband hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Fachkompetenz seiner Mitglieder und Partner in allen Bereichen des Wintergartenbaus zu fördern. Von der Pla­nung über die Her­stel­lung bis zur Bauausführung und anschließendem Ser­vice. Nicht nur über den opti­ma­len Ein­satz aller im Wintergartenbau verwendeten Mate­rialien (z. B. Wärmedämmglas, Holz) und Komponenten (z. B. Son­nen­schutz, Lüf­tung) wird informiert, sondern auch über spe­zi­fi­sche Rechts­fra­gen sowie Fra­gen des Ver­kaufs von Win­ter­gär­ten und Terrassendächern sowie über die fortschreitende Entwicklung von Planungssoftware.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. "Lobbyliste" des Bundestages, abgerufen am 25.02.2015 (Nr. 681)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.