FANDOM


Das Bodhi Vihara ist ein buddhistisches Kloster in der oberbayerischen Stadt Freising an der Isar. Das Kloster befindet sich seit Februar 2009 auf dem Domberg in unmittelbarer Nachbarschaft zum Freisinger Dom und dem Dom-Gymnasium Freising.[1] Die Mönche stehen in der buddhistischen Tradition des Theravada.

Der verantwortliche Trägerverein des Klosters ist der am 27. November 2008 gegründete gemeinnützige „Buddhistisches Kloster Freising e. V.“. Der Betrieb des Klosters finanziert sich aus Spenden.[2]

Von Mai 2011 bis Dezember 2012 wurde eine Zweigstelle des Klosters im ehemaligen Fischerhaus, dem urkundlich ältesten noch erhaltenden Bürgerhaus der Stadt Freising, in der Fischergasse 18 unterhalten. Diese zog im Februar 2013 in die Fischergasse 11 um.[3] Seitdem befindet sich dort der ähnlich einer Kapelle täglich geöffnete Andachtsraum, die Klosterbibliothek sowie ein kleiner Unterrichtsraum.

Im Andachtsraum des Klosters wird eine thailändische Buddha-Statue aus dem 19. Jahrhundert verehrt. Die von Thailändern gespendete Messingstatue im Sukhothai Stil wurde mit dem Namen „Phra Buddha Freising Mingmongkhon“ พระพุทธ ไฟรซิงค์มิ่งมงคล (auch: Luangpor Sukdjai หลวงพ่อสุขใจ) versehen. Die Inschrift der Widmungstafel lautet: „Glück und Segen, Weisheit und Frieden für Freising“

Klosterbibliothek

Die Gründung der sangha-eigenen (ordenseigenen) Klosterbibliothek erfolgte am 22.6.2009 durch die Fertigstellung des ersten Bücherkataloges, welcher seither beständig an Umfang zunimmt. Bis Februar 2013 befand sie sich die Bibliothek auf dem Freisinger Domberg in unmittelbarer Nähe zur Dombibliothek. Seit März 2013 wurde ein Bibliotheksraum und ein Lese- und Arbeitsraum in der Fischergasse am Fuße des Dombergs eingerichtet.[4][2]

Weblink

Einzelnachweise

  1. Kloster kämpft ums Überleben, Münchner Merkur, 20. Juli 2015
  2. 2,0 2,1 Reden wir über: Spenden für Bodhi Vihara, Süddeutsche Zeitung, 14. Juli 2015
  3. Gute Nachrichten für das Kloster Bodhi Vihara, Domberg und Fischergasse: Freisings buddhistische Mönche bleiben in ihrer gewohnten Umgebung, Süddeutsche Zeitung, 4. Februar 2013
  4. Website des Klosters: http://www.bodhi-vihara.org/bibliothek
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.