Fandom


Barbara Zoeke ist eine deutsche Psychologin und Schriftstellerin.

Leben

Ihre Kindheit verbrachte Barbara Zoeke im thüringischen Vogtland, legte ihr Abitur allerdings in Düsseldorf ab. Zum Studium ging sie nach Köln und Münster. Sie schloss im Fach Psychologie zunächst mit einem Diplom ab und promovierte und habilitierte später. Zu Forschungsaufenthalten reiste sie in die USA. Zoeke war über mehrere Jahre in den 1990er Jahren im Vorstand der „International Society of Comparative Psychology“.[1] An der Universität Münster war sie sowohl in Forschung und Lehre tätig,[2] ebenso in Frankfurt, Würzburg[3] und München. Neben zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten zur Wahrnehmung und zum Gedächtnis veröffentlicht sie erzählende Prosa, Lyrik und Sachbuchtexte. Barbara Zoeke lebt seit dem Frühjahr 2008 in Berlin.

Werke (Auswahl)

Essays, Kurzprosa, Lyrik

  • Evolution. In Tasten, Magazin für Literatur, Nr.5, 1992.
  • Brief an Peer Gynt. In Rind & Schlegel, Nr. 24, 1993.
  • Liebe. In Rind & Schlegel, Nr. 24, 1993.
  • Zeichenlehre. In Rind & Schlegel, Nr. 24, 1993.
  • Darf nicht nur Trauer sein. In Rind & Schlegel; Nr. 24, 1993.
  • Alte Fotografie. Kurzprosa in Tasten 7, Magazin für Literatur, 1994.
  • Gespeicherter Raum - destillierte Zeit. Essay in: Wir leben in vielen Wirklichkeiten. Austellungs-Katalog für Dieter Häussler, Schwäbisch Hall: Siller, 1995.
  • Die Mütze. Kurzprosa in der Anthologie Pflücke die Sterne, Sultanim. Dorsten: Verlag Heike Wenig, 1996.
  • Brief... In Tasten 11, Magazin für Literatur, 1998.
  • Nebelland hab ich gesehen - Nebelherz hab ich gegessen. Essay. In Eberle, Norbert (Hrsg.) Bedeckt und unbedeckt.- Bozen: Longo, 1999.
  • Ariadnes kluge Schwester. Essay. In Lucks, Annette (Hrsg.) BIlder. - Bozen: Longo, 1999.
  • Rives - Künstlerbuch mit sechs Radierungen von Norbert Eberle und sechs Gedichten aus dem Zyklus Wasserstände von Barbara Zoeke. Issing: Josephski-Neukum, 2001 (Pressendruck).
  • Retuschiert. Lyrik. Schöngeist. magazin für kunst leben denken 6. Ausgabe. Berlin: ApoDion Verlag, 2005.
  • Doppeladler. Kurzprosa. Schöngeist, magazin für kunst leben denken 9. Ausgabe. Berlin: ApoDion Verlag, 2006.
  • Kains Quadrat. Lyrik. Schöngeist, magazin für kunst leben denken 12. Ausgabe. Berlin: ApoDion Verlag, 2006.
  • Alles auf Anfang. Kurzprosa. Schöngeist, magazin für kunst leben denken 12. Ausgabe. Berlin: ApoDion Verlag, 2006.

Archivierungen / Rezitationen

  • Ungeheuer ist viel. Doch nichts ungeheurer als der Mensch. Balladen und erzählende Gedichte. (u.a. Rezitation von drei Gedichten der Autorin). Staatstheater Mannheim, Casino Werkhaus, Mai 1991.
  • Lyrik und Musik. (u.a. Rezitation von zehn Gedichten der Autorin). Staatsschauspiel Stuttgart, TheaterSpecial, Mai 2001.
  • Deutsches Literaturarchiv Marbach: Ankauf des Künstlerbuchs Rives mit sechs Radierungen von Norbert Eberle und sechs Gedichten von Barbara Zoeke, Mai 2001.
  • Sammlung Monacensia: Literaturarchiv der Stadt München. Ankauf des Künstlerbuchs Rives mit sechs Radierungen von Norbert Eberle und sechs Gedichten von Barbara Zoeke, Mai 2001.
  • Lyrik und Musik. (u.a. mit acht Gedichten der Autorin). Staatsgalerie Stuttgart. Rezitationen anlässlich der Museumsnacht November 2002.
  • Bilder und Texte. Ausstellung von Bildern zu literarischen Texten (u.a. mit sechs Texten der Autorin). Fürstenfeldbruck, Oktober 2003.
  • Zeichnung und Text. Ausstellung von Arbeiten zu literarischen Texten (u.a. mit sechs Texten der Autorin). Stadtmuseum Ingolstadt, Oktober 2004.
  • Liedkunst Kunstlied. Lyrik und Musik (u.a. mit zehn Gedichten der Autorin). Schauspiel Stuttgart in der Serie Unverantwortlich, März 2006.

Umfangreichere Arbeiten

  • Kategorialleistungen von Haustauben: ein vergleichend-experimenteller Beitrag zur Genese und Dynamik von Bezugssystemen. Meisenheim (am Glan): Hain, 1975, ISBN 3-445-01200-8 (zugleich Dissertation Münster 1973)
  • Hrsg. mit Gisbert Roloff: 10 x Gerechtigkeit – unterwegs mit Sisyphos. Lengerich: Pabst Publishers, 2006, ISBN 978-3-89967-348-7.
  • Wasserstände. Gedichte, hrsg. von Theo Czernik. Hockenheim: Edition L. 2008, ISBN 978-3-934960-71-8.
  • Tausend Jahre. Erzählung. In Ruben Wickenhäuser (Hrsg.): Das steinerne Auge. München: Bookspot Verlag, 2009.
  • Bewegliche Labyrinthe. Roman. Aachen: Shaker 2014, ISBN 978-3-95631-097-3.
  • Anleitung für Simulanten – Reiseführer ins Schummelland. Ratgeber. Zusammen mit Gisbert Roloff und Andrzej Angielczyk. Murnau am Staffelsee: Mankau Verlag, 2014, ISBN 978-3-86374-153-2.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. The International Society for Comparative Psychology: The First 15 Year, gsu.edu, abgerufen am 18. Mai 2014
  2. Ehemalige Mitarbeiter der Westfälischen Wilhelms-Universität
  3. Barbara Zoeke: Lehrstuhl für Psychologie II in Würzburg, escholarship.org 1989, abgerufen am 18. Mai 2014



Fairytale kdmconfig Profil: Zoeke, Barbara
Beruf deutsche Psychologin und Schriftstellerin
Persönliche Daten
Geburtsdatum 20. Jahrhundert
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.