Fandom


Baden-Badener Versicherung AG

20120419 Logo rgb Subline Zurich
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1991
Sitz St. Ingbert, Deutschland
Leitung Stephen Voss (Vorstandsvorsitzender), Jörg Bolay, Michael Reuter, Klaus Endres (Aufsichtsratsvorsitzender)
Mitarbeiterzahl rund 100
Umsatz [1]
Branche Versicherungswesen
Website www.baden-badener.de

Die Baden-Badener Versicherung AG ist in Deutschland am Maklermarkt seit Jahren als Anbieter bedarfsgerechter und individuell anpassbarer Privatschutzprodukte bekannt. Seit 2008 gehört das Unternehmen zur Zurich Gruppe Deutschland.

Geschichte

Die Baden-Badener Versicherung AG wurde am 30.12.1991 durch Herrn van Almsick in Baden-Baden gegründet. 1994 übernahm die Leismann-Gruppe aus St. Ingbert das gesamte Aktienpaket der Gesellschaft. Der Aufsichtsratsvorsitzende Dieter Leismann entschied am 5. Oktober 1995 im Rahmen der Hauptversammlung, den Firmensitz von Baden-Baden nach St. Ingbert zu verlegen. Die Aufnahme des Geschäftsbetriebes in St. Ingbert startete am 01.06.1996. In den folgenden Jahren verzeichnete das Unternehmen beständiges Wachstum. Entgegen dem Markttrend konnte die Baden-Badener Versicherung AG jährlich ihren Bestand um über 30 % erweitern. Im Jahr 2000 wurde bereits der 100.000ste Vertrag im Bestand gefeiert.

2002 war für die Baden-Badener Versicherung AG ein Jahr der Auszeichnungen. Das Unternehmen erhält den Fairness-Preis der BCA AG, im Qualitätsbarometer der Charta konnte man in der Rubrik der Schadensversicherer Platz 1 belegen und in der ivm-Maklerumfrage sahen die befragten Makler die Baden-Badener Versicherung AG als ihren wichtigsten Partner für das Unfallgeschäft. Die folgenden Jahre zeichneten sich durch weiteres Wachstum der Bestände und weitere Auszeichnungen aus.

Der Produktkatalog der einst reinen Unfallversicherung wurde nach und nach erweitert auf die Bereiche Haftpflicht, Hausrat und Glas. Innerhalb der einzelnen Bereiche wurden Spezialprodukte z.B. für Kinder, Senioren oder verschiedene Berufsgruppen entwickelt. Vor allem das Kinder-Unfallprodukt Kinder Sicher erhielt weitere Auszeichnungen. Seit 2008 gehört das Unternehmen zur Zurich Gruppe Deutschland. Das Privatschutz-Produktportfolio wurde 2011 um zwei zusätzliche Bereiche - Wohngebäude und Rechtsschutz - erweitert. Weitere Auszeichnungen (u.a. der VERS Versicherungsberatergesellschaft mbH, Ökotest, Stiftung Warentest, Procontra, etc.) folgten. Der Bestand des Unternehmens ist weiter auf Wachstumskurs. 2009 zählt man 617.261 Verträge im Bestand. 2011 sind es 652.359 und 2013 704.360 Verträge. In der Maklerumfrage AssCompact Trendstudie landet das Unternehmen 2012 und 2013 unter den Top-Anbietern im Bereich Unfallversicherung.

Vertrieb

Bundesweit kooperiert die Baden-Badener Versicherung AG mit rund 12.000 Vermittlern. Diese werden von Maklerbetreuern unterstützt, die im Außenvertrieb deutschlandweit unterwegs sind. Seit 2014 werden im gemeinsamen Retail Vertrieb sowohl die Produkte der Baden-Badener als auch ausgewählte Zurich Produkte aus den Bereichen Firmenkunden und Kfz angeboten. Im Innenvertrieb, dem Vertriebsservice der Baden-Badener, steht zudem jedem Vermittler und jedem Maklerbetreuer ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung. Via Clip-Routing werden die Vermittler bei einem Anruf automatisch an ihren Vertriebsservice-Betreuer durchgestellt.

Soziales Engagement

Getreu dem Unternehmensmotto Einfach fair ist das Versicherungshaus auch sozial engagiert. Mit der 2009 gegründeten Baden-Badener Kinder- und Jugendstiftung[2] werden Kinder und heranwachsende Menschen gefördert, die aufgrund geistiger oder körperlicher Beeinträchtigungen gesellschaftlich benachteiligt sind. Auch Anfragen von Kindertagesstätten, die maßgeblich zur positiven Entwicklung von Kindern im Vorschulalter beitragen, werden von der Stiftung geprüft und gegebenenfalls unterstützt. Ein weiteres Engagement ist das Baden-Badener Kunstforum.[3] Hier bietet man Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke in den Räumlichkeiten der Baden-Badener Versicherung AG in St. Ingbert auszustellen. Organisation, Catering, Marketingaktivitäten sowie die Einladung der Gäste übernimmt das Kunstforum. Für die Künstler entstehen dabei keinerlei Kosten. Dieses Ausstellungskonzept trägt dem Gedanken Rechnung, ambitionierten Künstlern die Chance zu bieten, ohne großen finanziellen Aufwand ihre Kunst zeigen zu können. Gleichzeitig haben sich alle ausstellenden Künstler dazu bereit erklärt, zehn Prozent ihres Verkaufserlöses an die Baden-Badener Kinder- und Jugendstiftung zu spenden.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Baden-Badener Geschäftsberichte abg. am 15. August 2014
  2. Baden-Badener Kinder- und Jugendstiftung abg. am 15. August 2014
  3. Baden-Badener Kunstforum abg. am 15. August 2014
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.